Du befindest dich hier: Home » News » „Regierung opfert Bauernhöfe“

„Regierung opfert Bauernhöfe“

Mit einem Änderungsantrag will das Team K die Tätigkeit „Urlaub auf dem Bauernhof“ beschränken: „Die Landesregierung opfert Bauernhöfe auf dem Silbertablett.“

Das neue Gesetz Raum und Landschaft befasst sich im Artikel 37 mit Bauen im landwirtschaftlichen Grün. „Laut der Landesregierung sollen für das Wohnen künftig 1.500 Kubikmeter verbaut werden dürfen, unabhängig von der Nutzung für den Betriebsleiter und dem Hofübergeber“, heißt es vom Team K.

Die Partei erklärt: „Erfahrungsgemäß werden hierfür je nach Familiengröße zwischen 800 und 1.000 Kubikmeter benötigt. Im alten Raumordnungsgesetz durfte man am geschlossen Hof nur maximal 1.000 Kubikmeter verbauen, bei der Tätigkeit von Urlaub auf dem Bauernhof zusätzlich 250 Kubikmeter.“

Aus diesem Grund hat der Team-K-Abgeordnete Peter Faistnauer im 2. Gesetzgebungsausschuss einen Änderungsantrag eingebracht, wonach künftig maximal 600 Kubikmeter für die Tätigkeit Urlaub auf dem Bauernhof genutzt werden dürfen.

„Die landwirtschaftliche Tätigkeit muss natürlich weiterhin im Vordergrund stehen. Diesbezüglich hatte sich Paul Köllensperger bereits in der letzten Legislaturperiode eingesetzt“, so Faistnauer.

Mit dem neuen Gesetz hingegen würden nun die Schleusen mit beiden Händen geöffnet. „Theoretisch könnten künftig die gesamten 1.500 Kubikmeter für Urlaub auf dem Bauernhof verwendet werden, wenn der Hofbesitzer eine andere Wohnung besitzt und den Hof gekauft hat, um 100 Prozent Urlaub auf dem Bauernhof anzubieten. Dies kann nie im Sinne des Erhaltes unserer kleinstrukturierten, geschlossenen Höfe sein“, meint Faistnauer.

Der Druck vonseiten außerlandwirtschaftlicher Investoren werde so unnötigerweise massiv erhöht werden. Der Gesetzgeber habe die Pflicht, hier regulativ einzugreifen, ansonsten seien viele Betriebe schutzlos der Gier von Spekulanten ausgeliefert.

„Die Landesregierung opfert Bauernhöfe auf dem Silbertablett“, meint das Team K.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (21)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen