Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Hinhören und auftanken“

„Hinhören und auftanken“

Evelyn Rainer, Marlene Waldner und Helene Benedikter von der Arbeitsgruppe der Südtiroler Gastwirtinnen mit (sitzend) Pionierin Antonia Auer Volgger und HGV-Präsident Manfred Pinzger.

Antonia „Tona“ Auer Volgger wurde von den Südtiroler Gastwirtinnen bei einer Benefizveranstaltung als Pionierin des Jahres geehrt.

„Innehalten, hinhören und auftanken“ hieß es bei der heurigen Exklusivveranstaltung mit karitativem Hintergrund für die Südtiroler Gastwirtinnen am Brandnamic Campus in Pairdorf bei Brixen. Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) und die Arbeitsgruppe Südtiroler Gastwirtinnen luden zur elften Ausgabe dieses besonderen Nachmittags und Abends, der ganz im Zeichen weiblichen Unternehmertums stand. Rund 200 Gastwirtinnen aus ganz Südtirol folgten der Einladung und genossen einen geselligen Abend.

Der Nachmittag begann mit einer Andacht von Pfarrer Christian Pallhuber, musikalisch umrahmt vom Frauenchor „Die Gilfenklang’s“ aus Ratschings. Anschließend gab es für die Wirtinnen Kaffee und Kuchen im Innenhof des Unternehmens, bevor der offizielle Teil des Wohltätigkeitsabends begann. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Helene Benedikter aus Trens, Evelyn Rainer aus Winnebach und Marlene Waldner aus Marling ließen dabei die Veranstaltungen von 2019 Revue passieren und gaben einen Ausblick auf das Programm des kommenden Jahres. Unter anderem wird es dabei auch um die Rentenabsicherung gehen, informierten die Mitglieder der Arbeitsgruppe.

Evelyn Selva (HGV), Referentin Miriam Höller, Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner, Zett Miss Südtirol Katia Bettin, Marlene Waldner, Michael Oberhofer, Helene Benedikter, Evelyn Rainer und Landtagsabgeordneter Helmut Tauber.

HGV-Präsident Manfred Pinzger verwies in seinen Grußworten auf die zentrale Rolle der Wirtinnen in den Betrieben. „Dass die Gastbetriebe in Südtirol zum Großteil familiengeführt sind, ist ganz wesentlich auf die Rolle der Frauen im Betrieb zurückzuführen, welchen es gelingt, Beruf, Familie und Freizeit vorbildlich in Einklang zu bringen“, betonte Pinzger. Er dankte den Gastwirtinnen für ihren unermüdlichen Einsatz in den Betrieben und letztendlich für den Tourismus in Südtirol.

Michael Oberhofer, Inhaber und Geschäftsführer von Brandnamic, hob eine Gemeinsamkeit hervor: „Wir alle haben zum Ziel, etwas für andere zu schaffen, etwas Authentisches und Schönes. Emotionen und Schönheit verbinden uns“, unterstrich Oberhofer.

Als Gastreferentin war Powerfrau Miriam Höller geladen. Die ehemalige Stuntfrau und TV-Moderatorin sprach über den Mut, Veränderungen anzunehmen und erzählte aus eigener Erfahrung, wie es gelingt, an Schicksalsschlägen zu wachsen.

Antonia „Tona“ Auer Volgger ist Pionierin des Jahres

Im Rahmen der Jahresveranstaltung wurde zum vierten Mal die Auszeichnung Pionierin des Jahres verliehen. Nach Luise Dorfer, Zenzi Glatt und Elly Sanoner wurde dieses Jahr die 84-jährige Antonia „Tona“ Auer-Volgger vom Wirtshaus und Hotel Lener in Freienfeld geehrt. Die Wirtin wurde für ihr Engagement im Hotel- und Gastgewerbe ausgezeichnet. Antonia Auer-Volgger prägt seit über 60 Jahren die Geschichte des Wirtshauses. Das Kochen hat sie im Sanatorium gelernt, und in verschiedenen Gasthäusern der Umgebung wie dem Romantikhotel Stafler in Mauls und dem Hotel Stremitzer in Brixen verbessert. Im Jahr 1957, mit 22 Jahren, hat sie den Lenerwirt Karl Volgger geheiratet. Zu dieser Zeit war das Wirtshaus Lener eine schlichte Einkehr. Die junge Tona musste in die Küche, während ihr Mann sich um den Bauernhof gekümmert hat. Das schlichte Wirtshaus wurde im Laufe der Jahrzehnte zum Vier-Sterne-Hotel erweitert.

„Gastwirtin sein ist Berufung; Gastwirtin sein ist Auftrag und Verpflichtung den Gästen gegenüber; Gastwirtin sein ist eine tägliche Herausforderung, ein Vorbild für die Mitarbeiter zu sein; und auch Harmonie sowie ein respektvolles Miteinander in der Familie sind unabdingbar“, sagte Helene Benedikter in ihrer Laudatio über das bewegte Leben der Pionierin. Überreicht wurde dabei wieder eine Frauenskulptur in Bronze der Meraner Künstlerin Irma Hölzl, die auch einige ihrer Skulpturen bei der diesjährigen Exklusivveranstaltung ausgestellt hat.

Der Erlös der Benefizveranstaltung wird wie in den vergangenen Jahren einer in Not geratenen Gastwirtin gespendet.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen