Du befindest dich hier: Home » Sport » Ritten bezwingt Laibach

Ritten bezwingt Laibach

Ritten bezwang am Freitagabend in der zweiten Runde des Continental Cups Laibach mit 2:1.

Die Rittner Buam legten am Freitagabend in der zweiten Runde des Continental Cups einen Einstand nach Maß hin.

In der heimischen Halle in Klobenstein bezwang der Italienmeister vor über 1.000 Zuschauern den slowenischen AHL-Ligakonkurrenten Laibach mit 2:1-Toren im Penaltyschießen.

Der Italienmeister konnte im wichtigen Pokal-Auftaktspiel auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Außerdem stand Coach Janne Saavalainen Bozen-Leihgabe Ivan Tauferer zur Verfügung. Der bullige Defensivspieler bildete den dritten Abwehrblock mit Marco Marzolini.

Die Hausherren erwischten einen Traumstart und gingen bereits nach 28 Sekunden mit Verteidiger Ryan Obuchowski in Führung, der mit einem satten Schuss das 1:0 erzielte. In der achten Minute lieferten sich Tauferer und Aljaz Chvatal eine Boxeinlage, beide mussten für 2+2+10 Minuten auf die Strafbank. Anschließend passierte bis zur 13. Minute nichts mehr, ehe Julian Kostner im Konter völlig alleine vor Laibach-Schlussmann Zan Us scheiterte. Wenig später präsentierte sich auch Markus Spinell vor Us, der slowenische Goalie ließ sich aber nicht bezwingen. So blieb es nach den ersten 20 Minuten bei der durchaus gerechten 1:0-Führung der „Buam“.

Der AHL-Champion aus Laibach kam wie verwandelt aus der Kabine. Zuerst biss sich Aljaz Chvatal an Rittens Nummer 1, Kevin Lindskoug, die Zähne aus, danach blieben auch Janez Orehek und Miha Logar am schwedischen Goalie hängen. Kurz vor der zweiten Drittelpause erzielten die „grünen Drachen“ den 1:1-Ausgleichstreffer: Saso Rajsar musste nach herrlicher Vorarbeit von David Planko nur mehr einschieben.

Im Schlussdrittel waren keine 60 Sekunden gespielt, als ein Distanzschuss von Zan Jezovsek nur die Torumrandung streifte. Sowohl Ritten als auch Laibach wollten in Folge nichts mehr riskieren, kurz vor Spielende zischte ein Schuss von Matt Lane noch knapp am slowenischen Gehäuse vorbei. So ging diese hochspannende Begegnung in die Verlängerung.

Ritten dominierte die Overtime und hatte mit Andreas Lutz und Alex Frei zwei Riesenchancen zum Siegestreffer, die Laibacher Defensive hielt aber irgendwie Stand. So musste das Penaltyschießen einen Sieger herbeibringen. Dort hatte einmal mehr der Italienmeister das bessere Ende für sich: Simon Kostner und Matt Lane trafen für die „Buam“, für Laibach war nur Mark Cepon erfolgreich. Ritten holt somit den wichtigen Extrapunkt. Zum Man of the Match wurde Torschütze Ryan Obuchowski gewählt, der ein bärenstarkes Spiel bestritt.

Ritten klettert mit diesem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz hinter Ferencvarosi TC. Die Ungarn hatten am Nachmittag Txuri Urdin San Sebastian klar mit 6:0-Toren bezwungen.

Am Samstag gegen San Sebastian

Am Samstag kommt es um 20 Uhr in Klobenstein zum Duell zwischen dem Italienmeisterund den Spaniern aus San Sebastian. Laibach trifft hingegen bereits um 16 Uhr auf Ferencvarosi. Mit einem weiteren Sieg könnte Ritten einen Riesensprung in Richtung Halbfinale machen. Nur der Erstplatzierte kommt eine Runde weiter.

Rittner Buam – HK Olimpija 2:1 n.P. (1:0, 0:1, 0:0, 0:0)

Rittner Buam: Kevin Lindskoug (Hannes Treibenreif); Ryan Obuchowski-Randy Gazzola, Alexander Brunner-Andreas Lutz, Ivan Tauferer-Marco Marzolini, Christoph ViglRadovan Gabri; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, Stefan Quinz-Dan Tudin-Thomas Spinell, Philipp Pechlaner-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Manuel Öhler

Coach: Janne Saavalainen

HK Olimpija: Zan Us (Tilen Spreitzer); Ales Kranjc-Miha Logar, Mark Cepon-David Planko, Luka Zorko-Nejc Brus, Ziga Svete; Anze Ropret-Saso Rajsar-Ziga Pesut, Zan Jezovsek-Ales Music-Gal Koren, Anej Kujavec-Martin Bohinc-Nik Simsic, Janek Orehek-Mark Sever, Aljaz Chvatal

Coach: Gregor Poloncic

Schiedsrichter: Nebojsa Ivanov, Christoph Sternat (Jacopo Pace, Antonio Piras)

Tore: 1:0 Ryan Obuchowski (0.28), 1:1 Saso Rajsar (38.25), 2:1 entscheidender Penalty: Matt Lane (65.00)

Strafen: Rittner Buam 16HK Olimpija 20

2. Runde Continental Cup, Gruppe D in Klobenstein

Freitag, 18. Oktober

Ferencvarosi TC – Txuri Urdin San Sebastian 6:0 (3:0, 2:0, 1:0)

Rittner Buam – HK Olimpija 2:1 n.P. (1:0, 0:1, 0:0, 0:0)

Samstag, 19. Oktober

16.00 Uhr: Ferencvarosi TC – HK Olimpija

20.00 Uhr: Rittner Buam – Txuri Urdin San Sebastian

Sonntag, 20. Oktober

14.00 Uhr: Txuri Urdin San Sebastian – HK Olimpija

18.00 Uhr: Rittner Buam – Ferencvarosi TC

Tabelle

1. Ferencvarosi TC 3 Punkte/1 Spiel (6:0)

2. Rittner Buam 2/1 (2:1)

3. HK Olimpija 1/1 (1:2)

4. Txuri Urdin San Sebastian 0/1 (0:6)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen