Du befindest dich hier: Home » Sport » Aus in der Quali

Aus in der Quali

Andreas Seppi ist am Samstag in der Quali für das ATP 500-Turnier in Peking an Vasek Pospisil aus Kanada gescheitert.

Nur 23 Stunden nach dem Viertelfinal-Aus in Zhuhai, musste Andreas Seppi heute beim ATP 500-Turnier in Peking die Qualifikation bestreiten. Der 35-jährige Kalterer, der sichtlich müde wirkte, verlor sein Auftaktmatch gegen den sechs Jahre jüngeren Kanadier Vasek Pospisil nach 1:19 Stunden Spielzeit mit 3:6, 4:6 und schied somit vorzeitig aus.

Seppi ist derzeit die Nummer 74 im ATP-Ranking, Pospisil die Nummer 223, war aber vor fünf Jahren schon in den Top-25 der Weltrangliste. Der Kanadier erwischte heute den besseren Start und nahm im sechsten Games Seppi den Aufschlag zum 4:2 ab. Nach 38 Minuten verwertete er, bei eigenem Service, seinen zweiten Satzball zum 6:3.

Der zweite Spielabschnitt war dann wesentlich ausgeglichener. Beide Spieler brachten bis zum 4:4 ihren Aufschlag durch, dann nutzte Pospisil seinen dritten Breakball zur 5:4-Führung. Anschließend machte der Kanadier den Sack endgültig zu. Mit diesem Sieg gleicht er in den direkten Duellen mit Seppi zum 3:3 aus.

Im zweiten, entscheidenden Match für den Einzug ins Hauptfeld trifft Pospisil morgen auf den Briten Daniel Evans (ATP 48), der den chinesischen Wild-Card-Spieler Jie Cui (ATP 629) mit 6:3, 6:1 vom Platz geschossen hat.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen