Du befindest dich hier: Home » Kultur » Schubertiade

Schubertiade

Marc Minkowski (Foto: Georges Gobet)

Die 39. Gustav Mahler Musikwochen Toblach gehen in die Endrunde

Nach dem großen Erfolg der drei Mahler’schen Sinfonien während der diesjährigen Gustav Mahler Musikwochen: der Sinfonie Nr. 9, mit der das Toblacher Festival am 13. Juli mit den Dortmunder Philharmoniker unter der Leitung von Gabriel Feltz eröffnet wurden, der Sinfonie Nr. 2 mit dem Slovenian Orchestra & Choir unter der Leitung von Hansjörg Albrecht, auch Auferstehungssinfonie genannt, die auch Gegenstand der Ausstellung der Vortragsreihe war, sowie der Sinfonie nr. 7 mit dem Alma Mahler Kammerorchester unter der Leitung von Leo McFall, stehen am Wochenende die letzten beiden Konzerte in diesem Jahr auf dem Programm. Am Freitag um 18.00 Uhr dirigiert Marc Minkowski im Gustav Mahler Saal die Gustav Mahler Akademie Bozen mit einem Schubert gewidmeten Konzertabend (Oktett in F-Dur und die Große Sinfonie in C-Dur). Der französische Dirigent ist bei den größten internationalen Orchestern sehr gefragt, besonders im Repertoire des 19. und 20. Jahrhunderts, und er war bereits 2000 bei den Gustav Mahler Musikwochen mit dem Mahler Chamber Orchestra zu Gast. Am Samstag, 27. Juli um 18:00 Uhr steht ein sinfonisches Highlight mit dem Haydnorchester von Bozen und Trient unter der Leitung von Niklas Benjamin Hoffmann an. Es erklingen Mendelssohns Sinfonie Nr. 1. und Beethovens Violinkonzert in D-Dur mit dem jungen aufstrebenden österreichischen Geiger armenischer Herkunft Emmanuel Tjeknavorian.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen