Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Enge Kooperation“

„Enge Kooperation“

Die Tiroler und die Südtiroler Volkspartei verstärken ihre Zusammenarbeit im Vorfeld des Dreierlandtages.

Im Vorfeld des gemeinsamen Dreierlandtags von Tirol, Südtirol und Trentino, der im Oktober in Meran stattfinden wird, haben Tirols VP‑Klubobmann Jakob Wolf und der Klubobmann der Südtiroler Volkspartei, Gert Lanz, eine enge Kooperation beider Parteien bei wichtigen, gemeinsamen Themen vereinbart.

Vor allem die Transitentlastung der Bevölkerung steht im Fokus. „Mit der im Mai beschlossenen Einführung einer Umweltmaut in Südtirol und Trentino kommen wir der gemeinsamen Korridormaut von München nach Verona einen entscheidenden Schritt näher. Jetzt muss endlich auch Bayern in die Gänge kommen und seine einseitige Bevorzugung des Straßentransits beenden“, sagt dazu VP-Klubobmann Jakob Wolf.

Beim Dreierlandtag im Oktober soll zudem über gemeinsame wirtschafts- und gesundheitspolitische Initiaitven beraten sowie darüber diskutiert werden, welche Maßnahmen die Europaregion Tirol gegen den zunehmenden Facharbeitermangel setzen kann.

„Die Wirtschaft in der gesamten Europaregion boomt und die Arbeitslosigkeit ist niedrig. Immer öfter wird für Unternehmen aber der Mangel an gut ausgebildeten Arbeitskräften zum limitierenden Faktor. Diese wachsende Herausforderung wird beim gemeinsamen Landtag im Herbst deshalb ebenfalls einen besonderen Stellenwert einnehmen“, kündigt Wolf entsprechende Beschlüsse an.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen