Du befindest dich hier: Home » Kultur » Wo der Jazz gelehrt wird

Wo der Jazz gelehrt wird

Posaunen-Virtuose Ray Anderson

Der Posaunen-Virtuose Ray Anderson steht an der Spitze eines hochkarätigen Lehrerteams, das im Juli in der Passerstadt Jazz an Musiker vermitteln wird. Er ist für sein virtuoses, meisterhaftes Spiel weltweit bekannt. Der Jazz-Workshop wird ab 10. Juli bereits zum 18. Mal angeboten und bietet neuerlich viele Jazzgrößen. Mit dabei selbstredend Merans Ehrenbürger Franco D’Andrea, der eine Meisterklasse zum „Musizieren mit einem Intervall“ anbietet.

 Der Jazz hat Tradition in Meran. Vom 10. bis zum 14. Juli findet nämlich bereits die 18. Ausgabe der mitteleuropäischen Jazzakademie statt, parallel dazu in enger Zusammenarbeit das 23. Festival MeranJazz. Instrumental- und Vokalunterricht sowie die Kunst des Zusammenspiels und der Improvisation stehen im Zentrum verschiedener Workshops. Die Kurse in Meran bieten sich für Jazzeinsteiger wie für erfahrene Jazzmusiker an.

Der Meraner Pianist Franco D’Andrea und Ray Anderson aus Chicago leiten Meisterklassen. Unter den Dozenten aus fünf Ländern finden sich bekannte Musiker wie der Amerikaner Drori Mondlak (Schlagzeug), aber ebenso der hierzulande wohlbekannte Matthias Schriefl (Trompete) oder die meisterlichen Pietro Tonolo (Saxofon) und Luca Mannutza (Klavier). Nicht zuletzt führt der Griot-MusikerMamadou Diabaté (Perkussion) in die Kunst der Polyrhythmik ein. Dieser ist Weltmusiker im besten Sinn des Wortes. Mit seinem Assistenten Hamidou Koita, beide aus Burkina Faso, gibt er auch einen Einblick in den afrikanischen Gesang.

Die erfahrene Jazzsängerin Anna Lauvergnac leitet den Gesangskurs. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und ist in Europa vor allem wegen ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit dem Vienna Art Orchestra bekannt. Die gebürtige Triesterin gilt als eine der wichtigsten italienischen Jazzsängerinnen. Die Dozentenriege wird durch erfahrene regionale Jazzlehrer verstärkt wie den Bassisten Stefano Colpi, den Gitarristen Matteo Scalchi und den jungen Saxofonisten Valentin Gasser. Eigene Kurse sind den jugendlichen Teilnehmern vorbehalten (ab 9-10 Jahren).

Wie in den vergangenen Jahren organisiert der Kulturverein Muspilli die Akademie in den Räumlichkeiten der Musikschule Meran in der 30. Aprilstraße. Die etablierten Kurse stehen unter der künstlerischen Leitung von Franco D’Andrea und Ewald Kontschieder. Die Einschreibungen laufen und es sind noch Plätze frei. Informationen unter www.meranojazz.itoder 348 7933 930.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen