Du befindest dich hier: Home » Politik » Die versteckte Fahne

Die versteckte Fahne

Peinlich, aber wahr: Die SVP hat auf den italienischen Plakaten für den EU-Kandidaten die Tiroler Fahne wegretuschiert.

Es war der Grüne Tobe Planer, der den kleinen Schwindel der „PR-Abteilung der großen Partei“ entdeckte und publik machte.

Nana, afs italienische Plakat tiamer koane Tiroler Fuhn aui (…). Obr wählen derfn sie ins logisch gern„, so das spöttische Fazit des Grünen.

Was war geschehen?

Während auf den deutschsprachigen SVP-Plakaten für den EU-Kandidaten Herbert Dorfmann ein Kirchturm mit einer gehissten Tiroler Fahne zu sehen ist, wurde diese auf den italienischen Plakaten („La voce forte per la nostra terra“) fein säuberlich wegretuschiert.

Das heißt: In den ländlichen und mehrheitlich deutschsprachigen Gemeinden wirbt die SVP mit der Tiroler Fuhn, in den Städten (wie Bozen und Leifers) mit italienischen Plakaten ohne Fuhn.

Der Kommentar des Grünen Tobe Planer: „Daidaidai. Kopfschütteln.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (25)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen