Du befindest dich hier: Home » Kultur » Ostern im Museum

Ostern im Museum

Foto: Anna Cerrato

Ein Ausflug zur Gegenwartskunst an den Osterfeiertagen– dazu lädt das Museion Urlauberinnen und Urlauber sowie alle Menschen, die am kommenden Wochenende in der Stadt bleiben, ein.

Am langen Osterwochenende – Samstag, 20/04, Sonntag 21/04 und Montag 22/04– ist das Haus von 10 bis 18 Uhr geöffnet. An diesen Tagen bietet das Museion von 14 bis 18 Uhr „Kunstgespräche“ an: Kunstvermittler beantworten Fragenzu den ausgestellten Arbeitenund zur zeitgenössischen Kunst im Allgemeinen.

Dieses Angebot ist auch eine gute Gelegenheit, um die neuen und soeben eröffneten Ausstellungen zu besuchen, wie etwa den Lichtspiel-Apparat. Diese vor fast 100 Jahren von Ludwig Hirschfeld-Mack entwickelte Arbeit ist eines der ersten Kunstwerke des 20. Jahrhunderts, das elektrisches Licht und Bewegungmiteinander verbindet. Mit einem System aus Farbfiltern und beweglichen Scheinwerfernwerden Farbenlichtspiele und bewegliche geometrische Figurenauf eine Leinwand projiziert. Hirschfeld-Mack war Schüler und Mitarbeiter des Bauhauses. Diese berühmte Schule für Architektur, Kunst und Designwurde 1919 – also vor genau 100 Jahren– in Weimar gegründet.

Doing Deculturalizationkonzentriert sich auf weibliche Künstlerinnen. Ausgangspunkt der Ausstellung sind die Schriften der italienischen Kunsthistorikerin und Kunstkritikerin Carla Lonzi(1931–1982). Gezeigt werden mehr als 40 zeitgenössische und historische Positionen von Künstlerinnen sowie Archivbestände, darunter auch dasArchivio di Nuova Scrittura (ANS), Sammlung Museion.

Im vierten Stock zeigt das Museion die Einzelausstellung Mature contentvon Keren Cytter. Als aufmerksame Beobachterin der Gegenwart, die sie obsessiv dokumentiert und verarbeitet, erzählt die Künstlerin in Videos, Filmen, Zeichnungen, Installationen undRomanenwie soziale Netzwerkeunsere Weltdurchdringen.

Tired Eyes Dislike the Youngheißt die Ausstellungdes Künstlers Luca Vanello. Die für das Atelierhaus konzipierte Installation befasst sich mit der Beziehung von Mensch und Materieim Trauerprozess, in der Phase der Verarbeitung und Hinnahme von Schmerz.Die Ausstellung ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit dem von den Boznerinnen Arianna und Tessa Moroderin Prato gegründeten Zentrum für Kunst, Design und Textilkultur Lottozero

An den Osterfeiertagen bleibt der bookshop des Museion mit vielen Sonderangeboten und Preisnachlässen für Künstlerbücher sowie für Publikationen in den Bereichen Architektur und Design geöffnet.

INFO
Am Osterwochenende (Samstag, 20. April, Sonntag 21. April, Montag 22. April) ist das Museion von 10 bis 18 Uhr geöffnet. An diesen Tagen bietet das Haus Kunstgespräche in den Ausstellungen an (14 bis 18 Uhr)

Eintritt 7 Euro, ermäßigt 3,50 Euro

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen