Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Bittere Niederlage

Bittere Niederlage

Foto: HCP/Optic Rapid

Nichts wird aus der Meisterfeier: Der HC Pustertal hat am Mittwoch gegen Olimpija mit 3:2 nach Verlängerung verloren.

Die Wölfe haben es (noch) nicht geschafft!

Der HC Pustertal gab am Mittwoch im fünften Spiel der Best-of-Seven-Serie gegen Olimpija den bereits sicher geglaubten Sieg aus der Hand.

Die Chronik:

Gregor Großgasteiger brachte die Heimmannschaft in der 11. Spielminute mit 1:0 in Führung. Marko Virtala erhöhte vor mehr als 2000 Zuschauern im Rienzstadion im zweiten Drittel (39. Minute) auf 2:0.

Spannend wurde es noch einmal im dritten Drittel, als Olimpija in der 52. Spielminute mit Panko der Anschlusstreffer gelang.

Wenige Sekunden vor Schluss ließen sich die Wölfe buchstäblich in letzter Minute noch einmal die Butter vom Brot nehmen.

Olimpija kam nach einem Time-Out 24 Sekunden vor dem Schlusspiff mit Cepon zum Ausgleich.

Es ging also in die Verlängerung.

Und bereits in der 62. Spielminute schlugen die Gäste aus Laibach zu und retteten sich somit in ein sechstes Spiel, das am Freitag in Laibach ausgetragen wird.

Der HCP hat also noch zwei Matchpucks.

Ein eventuelles Spiel 7 würde am Ostersonntag in Bruneck ausgetragen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen