Du befindest dich hier: Home » Kultur » Die Landessieger

Die Landessieger

67 Schülerinnen und Schüler haben sich für das Finale in Brixen qualifiziert, die zwei Landesbesten nehmen im April am gesamtstaatlichen Finale in Turin teil.

Mit Matthias Castlunger und Fabian Giovannini haben zwei Schüler der Wirtschaftsfachoberschule „Heinrich Kuntner“ das Landesfinale der Olympiade für Italienisch als Zweitsprache in ihren jeweiligen Kategorien für sich entschieden. Die erfolgreichste Schule des Bewerbes ist aufgrund ihrer Punktezahl und der Anzahl der Wettbewerbsteilnehmenden hingegen das Sprachen- und Realgymnasium „Nikolaus Cusanus“ aus Bruneck.

Für das Landesfinale Ende Februar an der Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation „Julius und Gilbert Durst“ in Brixen hatten sich insgesamt 67 deutschsprachige Ober- und Berufsschüler aus ganz Südtirol qualifiziert. Die feierliche Diplomübergabe an insgesamt 20 prämierte Schülerinnen und Schüler fand hingegen im italienischen Schulzentrum in Brixen statt.

Dabei hoben die Inspektorin für den Unterricht der Zweiten Sprache, Sarah Viola sowie ihr Vorgänger Marco Mariani, hervor, dass das Interesse an der Zweitsprache vonseiten der deutschsprachigen und ladinischen Schulen weiter zunehme – der beste Beweis dafür seien die über 1000 Einschreibungen zum heurigen Wettbewerb gegeben hatte. Organisiert wurden die Olympiaden von einem Team rund um Landeskoordinatorin Cristina Corbetta.

Die Gewinner nach Kategorien

Matthias Castlunger

In der Kategorie Junior (Biennium) behauptete sich und den 34 Mitbewerbern Matthias Castlunger von der Wirtschaftsfachoberschule „Heinrich Kunter“ Bozen vor Gabriele Petranzan vom Realgymnasium Bozen und Sofia Gallippi vom Klassischen, Sprachen- und Kunstgymnasium „Walther von der Vogelweide“ Bozen. Die weiteren Gewinner der Kategorie Junior sind: Elena Giuliano, Elia Cattaruzza Dorigo, Chiara Renzini (alle drei aus Gymnasien), Christian Stablum, Giulia Pordon, Lukas Pescolderungg (alle drei aus Fachoberschulen) und Andrea Tereziu, Chiara Nichele, Stefan Taibon (alle drei aus Berufsschulen).

Fabian Giovannini von der Bozner Wirtschaftsfachoberschule „Heinrich Kunter“ gewann in der Kategorie Senior (zweites Biennium und fünftes Jahr) vor Alessandro Bussolino von der Wirtschaftsfachoberschule „Raetia“ in St. Ulrich und Nina Franceschi vom Franziskanergymnasium Bozen. Die drei Erstplatzierten setzten sich gegen insgesamt 33 Finalistinnen und Finalisten durch. In derselben Kategorie gab es zudem noch folgende Gewinner: Valentina Dorigo, Diego Mattevi, Patrick Cova (alle drei aus Gymnasien), Martin Degiampietro, Diego Campello, Daniele Guidotti (alle drei aus Fachoberschulen) sowie Clara Masiero, Thomas Ferro, Diego Soppelsa (alle drei aus Berufsschulen).

Die beiden Landessieger Matthias Castlunger und Fabian Giovannini vertreten heuer Südtirols Schüler beim gesamtstaatlichen Finale der Olympiade, welches am 5. April in Turin stattfindet.

Fabian Giovannini

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen