Du befindest dich hier: Home » Sport » Sinner siegt in Trient

Sinner siegt in Trient

Jannik Sinner hat am Sonntag das ITF-Turnier von Trient gewonnen. Der junge Sextner rückt jetzt auf Rang 322 der Weltrangliste vor.

Was für eine Riesenleistung von Jannik Sinner in Trient. Der 17-jährige Sextner hat am Sonntagmittag, nur eine Woche nach dem Sensationssieg in Bergamo, auch das mit 25.000$ dotierte ITF-Turnier für sich entschieden. Sinner setzte sich im Endspiel gegen den Deutschen Jeremy Jahn nach 1.23 Stunden Spielzeit mit 6:3, 6:4 durch.

Für den Pusterer ist es der erste ITF-Titel überhaupt, nachdem er im August des Vorjahres in St. Christina das Endspiel verloren hatte. Sinner ist momentan in der Form seines Lebens, hat sich nach dem Challenger-Sieg vor einer Woche in Bergamo nun den zweiten Titel binnen zwei Wochen geschnappt. Der „Azzurro“ feierte heute bereits seinen 14. Sieg in den letzten 18 Tagen. Sinner ist der zweite Südtiroler, der das Turnier in Trient gewinnen konnte. Bereits 2006 siegte Thomas Holzer im Doppel mit Simone Vagnozzi.

Nach seinen Siegen gegen die Franzosen Albano Olivetti, Jules Okala, Antoine Cornut Chauvinc und den Deutschen Elmar Ejupovic, bezwang Sinner auch Jeremy Jahn. Der Deutsche, Nummer 5 der Setzliste und 387 der Welt, hat vor drei Jahren das ITF-Turnier in Rungg gewonnen. Sinner begann wie gewohnt sehr stark und zog mit zwei Breaks auf 5:2 davon. Nach genau einer halben Stunde sicherte er sich dann den ersten Satz mit 6:3-Punkten. Im zweiten Spielabschnitt nahmen sich beide Spieler bis zum 5:4 aus Sicht von Sinner jeweils einmal den Service ab. Dann zeigte der Pusterer einmal mehr seine Klasse und schaffte das entscheidende Break zum 6:4-Endstand.

Mit diesem Turniersieges kassiert Sinner 3.600$ Preisgeld sowie drei ATP-Punkte. Im ATP-Computer wird der Südtiroler ab morgen auf Platz 322 aufscheinen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen