Du befindest dich hier: Home » Chronik » Vodka auf der Autobahn

Vodka auf der Autobahn

Foto: 123RF.com

Die Straßenpolizei hat auf der A22 einen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, der mit einem Alkoholpegel von fast drei Promille unterwegs war.

Am Samstagnachmittag gingen bei den Behörden zahlreiche Anrufe von Nutzern der Brennerautobahn ein: Ein Lkw mit polnischem Kennzeichen fuhr zwischen Neumarkt und Bozen Süd einen Zick-Zack-Kurs auf allen Fahrspuren.

Die Straßenpolizei startete in Zusammenarbeit mit der A22-Gesellschaft eine Verfolgung.

Zuerst reihte sich der Streifenwagen hinter dem Lkw ein, um die nachfolgenden Fahrzeuge zu warnen. Zwischen Bozen Süd und Bozen Nord blieb der Lkw dann in einer seitlichen Position stehen, sodass er die gesamte Fahrbahn blockierte und innerhalb kurzer Zeit einen Rückstau von rund einem Kilometer verursachte.

Der Fahrer, der nun kontrolliert wurde, hatte Probleme beim Aussteigen und konnte ohne Hilfe kaum gehen. Der Lkw wurde auf die Seite gestellt.

In der Fahrerkabine fanden die Beamten eine leere Vodka-Flasche.

Es wurde der Rettungsdienst herbeigerufen, der den Mann ins Brixner Spital einlieferte. Dort stellten die Ärzte fest, dass der Lkw-Fahrer einen Alkoholpegel von 2,93 Promille hatte.

Dem Mann wurde umgehende der Führerschein entzogen. Zudem wurde er angezeigt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen