Du befindest dich hier: Home » Kultur » VIN-o-TON feiert Jubiläum

VIN-o-TON feiert Jubiläum

Gastgeber Alois Lageder: Zum Jubiläum legen wir den Akzent auf Südtirol

Zum zehnjährigen Jubiläum des Musikprojekts VIN-o-TON im Weingut Alois Lageder begeistern Künstler aus Südtirol und Deutschland das musikinteressierte Publikum

„Herausragende Komponisten klassischer Musik der Gegenwart haben sich in all den Jahren als Artist in Residence abgewechselt, sich bei uns im Weingut von unserer ganzheitlichen Arbeitsweise inspirieren lassen und wunderbare Kompositionen geschaffen, für die wir ihnen sehr dankbar sind“, so Gastgeber Alois Lageder, der vor zehn Jahren gemeinsam mit seiner Frau Veronika Riz und dem künstlerischen Leiter Thomas Larcher das Musikprojekt VIN-o-TON ins Leben gerufen hat.„Zum Jubiläum legen wir den Akzent auf Südtirol. Gemeinsam mit Thomas Larcher ist es uns gelungen, Eduard Demetz, einen der angesehensten und besten Komponisten in unserem Lande für diese besondere Ausgabe zu gewinnen“, freut sich Alois Lageder.

Für Andrè Schuen, ebenso Südtiroler aus Wengen im Gadertal, hat der Komponist ein Duo für Bariton und Klavier komponiert, das den Titel „vërt tla bocia (grün im Mund) trägt. Begleitet wird er von dem Pianisten Daniel Heide aus Weimar. Die Texte der sieben vertonten Gedichte stammen von der Südtiroler Dichterin Roberta Dapunt.

Robertas Gedichte springen mich geradezu an, sie haben Tiefe, Intensität, sind komplex in ihren Denkvorgängen und zeichnen sich durch eine starke Poetik aus. Ausgewählt hab ich sieben Gedichte, die mir wie eine Reihung von Urbildern vorkamen: Sprache, Begegnung, Mutter Erde, Uma (lad. Mutter), Fleisch und Seele, Verwirrung, Stille. Das sind Universalbilder. Zudem wird in drei Gedichten das Thema Sprache/Kommunikation/Dialog angesprochen, und das hat mein Interesse nochmal verstärkt, weil hier die Sprachreflexion ausgerechnet aus dem Umfeld einer Kleinsprache heraus angegangen wird“,erläutert der Komponist Eduard Demetz.

Die Uraufführung dieses Auftragswerkes sowie die Aufführung von Werken von Franz Schubert, Felix Dapoz, Jepele Frontull, Franz Liszt und Francesco Paolo Tosti finden im Rahmen einer Matinee  am 23. Februar mit Beginn um 12 Uhr im historischen Ansitz Casòn Hirschprunn in Margreid statt.

Komposition, Musik und Text – diese drei Künste verflechten sich in dieser Jubiläumsausgabe“, freut sich Veronika Riz. „Unser Ziel war und wird es auch Zukunft bleiben, zeitgenössische Musik zu fördern und die Werke einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Mit Kunst, Musik und natürlich auch Wein Menschen zu vereinen, sehen wir als eine wichtige, soziale Aufgabe“, betont die Künstlerin.

Termin: 23. Februar im Weingut Alois Lageder, Margreid. Ablauf der Matinee: 11:00 Uhr: Einführungsgespräch in deutscher und italienischer Sprache mit Eduard Demetz, Daniel Heide und Roberta Dapunt, welche die 7 von Eduard Demetz vertonten Gedichte vortragen wird.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • vogelweider

    Ihr habt vergessen zu schreiben, dass der Eintritt 30,00€ beträgt und die Teilnahme am anschließenden Essen 70,00€. Nicht gerade etwas für Normalsterbliche, oder? Hochkultur für Betuchte!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen