Du befindest dich hier: Home » Chronik » Boldrini verklagt Masocco

Boldrini verklagt Masocco

Ex-Kammerpräsidentin Laura Boldrini will wegen des Kuh-Selfies Strafanzeige gegen Kevin Masocco stellen.

Laura Boldrini wird gegen Kevin Masocco gerichtlich vorgehen.

Die ehemalige Kammerpräsidentin erklärte gegenüber dem „Alto Adige“, sie erwäge eine Strafanzeige gegen den Bozner Lega-Gemeinderat.

Der Grund: Nach den Enthüllungen der TAGESZEITUNG zum Vergewaltigungs-Audio war ein Facebook-Selfie Masoccos aus dem Jahr 2017 aufgetaucht, auf dem der Lega-Spund mit Kühen zu sehen ist.

Dazu der Spruch: „Selfie con la Boldrini …“

Mit diesem Posting, so Boldrini, habe Masocco sie nicht nur als Frau beleidigt, sondern auch als Vertreterin einer Institution. Die Ex-Kammerpräsidenten spricht denn auch von einem „schwerwiegenden Vorfall“.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (23)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • criticus

    Bravo Frau Boldrini, zumindest eine hat den Mut. Von einer Ulrike Oberhammer, Präsidentin des Landesbeirates für Chancengleichheit für Frauen und einen Herrn Achjammer hört man ja nichts mehr. Nur Geschrei und schnell zurück ins Schneckenhaus.

    • watschi

      critikus, ist auch besser so, wenn man keine beweise hat. nicht masocco muss seine unschuld beweisen, das gericht muss seine schuld beweisen.

    • pingoballino1955

      Ist ja logisch,sie müssen so schnell wie möglich alles vertuschen,denn es betrifft ja in erster Linie auch die LEGA,mit diesem Herrn Masocco hat sie kein glückliches Händchen gehabt,peinlich,peinlich! Schneckenhaus ist typisch für die SVP,wenn es „haarig“ wird.

  • andreas

    Nett ist es nicht, was er da gepostet hat, „schwerwiegend“ ist aber etwas anderes.
    Der Typ war damals noch nicht in der Politik.

  • pantone

    2017 war er noch nicht Gemeinderat. 2015 war er natürlich Kandidat um jetzt nachrücken zu können und damit „in der Politik“.
    Seine Haltung ist nur dann nicht schwerwiegend, wenn man gleicher Meinung wie er ist. Eine solche Haltung täglich mit verschiedenen Statements wiedergegeben, trägt zur Verrohung des gesellschaftlichen Klimas bei. Mit allen Folgen.

    • andreas

      Ich teile nicht seine Meinung, mich stört aber diese Wichtigmacherei und Empörung wegen schlußendlich einer Banalität eines Spätpubertierenden.
      Das Verhalten von z.B. Bonazza finde ich weit gravierender.

      • tff

        Was soll diese Beschönigung. Der Mann ist Gemeinderat und nicht im Kindergarten. Dass er sich benimmt wie eine Wildsau ist wohl dem Dunstkreis seiner Parteifreunde zu verdanken. Er schaut nämlich nicht drein als ob er selbst einen Satz korrekt wiedergeben könnte.

      • kurt

        @andreas
        Ja,als Lohnschreiber musst du jetzt krampfhaft versuchen alles zu verniedlichen weil es könnte die Nähe der Lega zur SVP letztere wohl im Image schaden .

  • ahaa

    Die Nachbarskatze ,die nur kommt wenn es was gibt,anderen in den Garten scheisst,keinen Vogel vom zaun jagd heisst Martha.Was machen wir nun?Mit ihr ein Foto posten wàre starfbar?
    Kann man die umtaufen,gibt es da jemanden der sich da auskennt?
    Wo ist das Amt?Neben dem Irrenhaus?
    Das Sommerloch scheint wohl das ganze Jahr ùber zu halten.

  • watschi

    diesen prozess kann sie nur verlieren. und das ist gut so. politiker müssen verarschungen aktzeptieren. denkt an berlusconi, der wurde von den linken verarscht und beleidigt, dass sich die balken bogen. oder matteo
    renzi, hahaha, ich bekomme heute noch bauchweh vor lauter lachen, so verarscht wurde er.

  • watschi

    mannik, ein schlauer anwalt wird ihr davon abraten. siehe es doch ein. nirgends nennt er die boldrini eine kuh. ich lese nur „selfie mit boldrini“. gibt es eigentlich nur diese boldrini in italien? ausserdem, da stehen mehrere kùhe. welche sollte denn die dame darstellen? vielleicht wàre es anders wenn er es mit einer Kuh gemacht hàtte. oder er kònnte den bauer ùberreden eine der kùhe schnell boldrini zu „taufen“, was dann? dai dai, das wùrde nie standhalten vor gericht. da haben schon ganz andere schwerwiegendere beleidigungen den kùrzeren gezogen.

  • goggile

    die menschheit ist gleich wie im mittelalter. da helfen keine unis und gehirnwaescheschulungen. das tier mensch ist fast immer ein rudeltier. frueher gab es hexenverbrennungen kriege usw.
    das was mit masocco medial passiert ist ungeheuerlich. boldrini foppa oberhammer treten verbal auf einem der bildlich am boden liegt.
    normalerweise gilt die unschuldsvermutung. rein menschlich duerfte so eine verfolgung gar nicht stattfinden.
    SCHAEMT EUCH!

  • der_brottler

    Die Laura braucht sich eigentlich nix drausmochn, der Kevin wollte ja nicht beleidigen, der wollte nur auf der Alm die Kühe besichtigen, die er jetzt hüten kann, nachdem er aus dem Gemeinderat rausgeflogen ist

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen