Du befindest dich hier: Home » Sport » „Aufholjagd starten“

„Aufholjagd starten“

Nach dem Fehlstart gegen Vienna kehrt der HCB Südtirol in die Eiswelle zurück, um vor eigenem Publikum die ersten Punkte in der zweiten EBEL-Phase zu erobern.

Am Freitag mit Spielbeginn um 19.45 Uhr sind die Graz99ers in Bozen zu Gast. Durch den ersten Tabellenplatz im Grunddurchgang haben sich die Grazer erstmals in ihrer Vereinsgeschichte für die Champions Hockey League qualifiziert und sind auch mit einem 5:3 Sieg gegen Fehervar erfolgreich in die Pick Round gestartet. Die 99ers sind jedoch für die Foxes so eine Art Lieblingsgegner, denn alle vorangegangenen Saisonspiele endeten mit einem Bozner Erfolg (4:2, 0:1 OT, 7:2, 1:2).

Ziel für den HCB Südtirol Alperia ist es jedenfalls, an diese Erfolgsserie anzuschließen, um die Aufholjagd für einen Platz unter den Top 4 in Angriff zu nehmen. Gefahrenherd Nummer eins unter den Grazern ist Colton Yellow Horn, der in den bisherigen Spielen 52 Punkte (23 Tore und 29 Assists) erzielt hat, die Foxes hingegen müssen sich jedoch erheblich steigern, nachdem ihnen in der Erste Bank Arena kein Torerfolg gelungen ist.

Coach Kai Suikkanen kann für dies Spiele wieder auf alle Effektiven zurückgreifen, denn auch Matt MacKenzie und Daniel Frank haben sich von ihrer Grippe wieder erholt.

Am Sonntag mit Spielbeginn um 18.00 Uhr heißt der Gegner in der Eiswelle Fehervar AV19, zugleich wird auch der Family Day abgehalten. Die Ungarn haben das Ticket für die Playoffs erst im allerletzten Moment gelöst und haben die Pick Round eben mit der Niederlage im Eisstadion von Graz begonnen. Vor dem Match gegen die Weißroten treffen sie noch vor eigenem Publikum auf den EC KAC und werden ebenfalls versuchen, den Nuller in der Tabelle zu streichen. In den vier heurigen Saisonspielen gab es je zwei Siege, einen vor heimischem Publikum und einen in der Ferne. In den Reihen der Ungarn spielt mit Janos Hari der zweitbeste Scorer der Erste Bank Eishockey Liga mit bereits 61 erzielten Punkten (21 Tore und 40 Assists), im letzten direkten Aufeinandertreffen war er zweifacher Torschütze.

Freitag, 15. Februar 2019, um 19,45 Uhr (Eiswelle, Bozen)
HCB Südtirol Alperia vs Graz99ers

Sonntag, 17. Februar 2019, um 18,00 Uhr (Eiswelle, Bozen)
HCB Südtirol Alperia vs Fehervar AV19

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen