Du befindest dich hier: Home » Politik » Wie schnell zahlt das Land?

Wie schnell zahlt das Land?

Foto: 123RF.com

Die Süd-Tiroler Freiheit will von der Landesverwaltung wissen, wie sie es mit der Zahlungsmoral hält.

Es ist ein Problem, dass viele Unternehmen im Land nur zu gut kennen: eine schlechte Zahlungsmoral der Kunden. Auch in Südtirol leiden Betriebe wegen spät oder gar nicht bezahlter Rechnungen unter Liquiditätsproblemen.
Der wohl größte Auftraggeber in Süd-Tirol ist das Land selbst. Die Süd-Tiroler Freiheit will deshalb mit einer Anfrage im Landtag erfahren, wie es das Land mit der Zahlungsmoral hält.
„Die öffentlichen Institutionen sollten, auch was die Zahlungsmoral anbelangt, mit gutem Beispiel voran gehen. Und hier besonders das Land“, gibt Stefan Zelger, Sekretär der Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit zu bedenken. „Das Wirtschafts- und Finanzministerium hält öffentliche Institutionen zu Recht an, ihre Rechnungen innerhalb von 30 Tagen zu begleichen. Ob das in Süd-Tirol so ist, wollen wir nun prüfen!“

Stefan Zelger

Die Süd-Tiroler Freiheit will von der Landesregierung u.a. wissen, wie lange Rechnungen beim Land im Schnitt offen bleiben und wie viele Rechnungen bereits länger als 30 Tage nicht bezahlt wurden. „Schlussendlich soll die Landesregierung auch darlegen, was sie unternehmen will, um offene Rechnungen schneller zu bezahlen“, so Stefan Zelger.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • vagabund

    Was man dagegen tun will?
    Vielleicht nicht weiter das Personal reduzieren!!!
    Vielleicht mal die Bürokratie abbauen!!!
    Vielleicht mal hinterfragen, wieso die Bearbeitung der digitalen Rechnungen den 5-fachen Zeitaufwand bedeutet wie vorher!!!
    Vielleicht mal hinterfragen, wieso die öffentliche Verwaltung kein Personal mal findet!!!
    Vielleicht sich mal in den Ämtern den Bürokratie-WAHNSINN vor Ort ansehen!!!
    Vielleicht mal die Schülerpraktikanten fragen,
    wieso sie beim Praktikum in der öffentlichen Verwaltung von allen Wolken fallen!!! O-Ton: „das habe ich mir nicht so streng vorgestellt“!!!

    Usw.

    • leser

      Vielleicht mal scgauem, dass man in der lage ist bei einem auftrag. Geld zu verduenn und nicht umsatz umdrehen zu nullpartuen, dass wird wahrscheinlich der. Hauptgrund sein warum firmen immer knapp bei kasse sind

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen