Du befindest dich hier: Home » Chronik » 4.500 Personen versorgt

4.500 Personen versorgt

Fotos: Landesrettungsverein

Zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen hat das Weiße Kreuz auf der Brennerautobahn zwischen Bozen und Brenner sowie auf der Pustertaler Straße 4.500 Personen versorgt. 

Am Sonntagmorgen wurde der Zivilschutzeinsatz auf der Brennerautobahn beendet.

„Seit Freitagnacht versorgten wir eingeschlossene Personen entlang der Strecke mit warmen Getränken, Speisen und Decken. Versorgungsstationen wurden außerdem in Klausen, Mühlbach und Sterzing eingerichtet. In Vahrn wurde hingegen eine Notunterkunft aufgebaut“, so das Weiße Kreuz.

Einen wertvollen Dienst leistete auch die Motorradstaffel: Während es an vielen Stellen für Einsatzfahrzeuge kein Weiterkommen gab, konnte das Rettungspersonal auf zwei Rädern wichtige Erkundungsfahrten unternehmen.

„Ein besonderer Dank ergeht den Freiwilligen Feuerwehren entlang der Strecke sowie den Behörden, für die gewohnt professionelle und außerordentlich gute Zusammenarbeit“, so das Weiße Kreuz. 

Im Einsatz standen 9 Zivilschutzgruppen mit 55 Personen, die Motorradstaffel und der Rettungsdienst.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen