Du befindest dich hier: Home » Sport » Klotz will ins Finale

Klotz will ins Finale

Der Skicross-Weltcup in Innichen hat am Mittwoch mit den ersten Trainingsläufen offiziell begonnen.

Die Topathleten wie Olympiasieger Brady Leman und Olympiasiegerin Kelsey Serwa (beide Kanada), der Doppelsieger des Vorjahres Marc Bischofberger (Schweiz), sowie die Titelverteidigerinnen bei den Frauen Heidi Zacher (Deutschland) und die Schwedin Sandra Naeslunderkundeten die 1070 Meter lange Strecke auf der Haunold-Piste mit einer Höhendifferenz von 230 Metern. Auch Siegmar Klotz aus Pawigl bei Lana bestritt bei seinem Heim-Weltcup das erste offizielle Training und war vom Parcours sehr angetan.  

Siegmar Klotz könnte in Innichen ein halbrundes Jubiläum feiern. Der 31-Jährige aus Pawigl bei Lana würde auf der Haunold-Piste sein 25. Weltcuprennen als Skicrosser bestreiten. Am Mittwoch erzielte das ehemalige Speed-Ass die siebtschnellste Trainingszeit (1.14,86 Minuten) und war auf Anhieb begeistert von der Südtiroler Strecke.

„Es ist knackig, schön zu fahren – wie eigentlich jedes Jahr. Die Veranstalter hier in Innichen haben ganze Arbeit geleistet. Es fällt direkt auf, dass die Strecke durch den Einsatz modernster 3D-Technologien fast zu 100 Prozent gleich ist, wie im Vorjahr. Für mich ist es immer etwas ganz Besonderes hier zu starten. Natürlich hoffe ich, dass mich viele Fans anfeuern kommen“, sagte Klotz nach seiner zweiten Trainingsfahrt.

Klotz träumt vom großen Finale

Die Rennen in Innichen liegen Klotz. Hier hat er vor zwei Jahren sein zweitbestes Weltcup-Ergebnis gefeiert und wurde im Dezember 2016 Fünfter. „Meine Form ist gut, auch wenn es beim Auftakt in Arosa nicht nach Wunsch gelaufen ist. Das erste Ziel hier in Innichen ist, mich für die Finals zu qualifizieren. Danach möchte ich mindestens eine Runde überstehen. Das kleine Finale zu erreichen wäre top, das große Finale ein Traum“, erklärte Klotz.

Auf die Zusammenarbeit mit seinem ehemaligen Teamkollegen Stefan Thanei angesprochen, der jetzt zum Trainerstab der italienischen Nationalmannschaft gehört, meinte Siegmar Klotz hingegen: „Es ist sehr angenehm sich mit ihm auszutauschen. Er hat seine Karriere erst nach dem abgelaufenen Winter beendet und kann sich deshalb sehr gut in unsere Lage versetzen. Seine Tipps sind mir sehr wichtig und ich bin froh, dass er zu unserem Team gehört.“

Zwei Qualifikationsläufe am Donnerstag

Trainingsbestzeit erzielte bei den Frauen die Olympiasiegerin von Sotschi, Marielle Thompson. Die Kanadierin, die in Innichen zwei zweite und einen dritten Platz zu Buche stehen hat, bewältigte den Parcours in 1.17,55 Minuten. Bei den Männern erwischte der Franzosen Bastien Midol die schnellste Linie (1.13,91).

Eine schnelle Linie braucht es auch am morgigen Donnerstag in der Qualifikation, um bei den Rennen am Freitag, 21. und Samstag, 22. Dezember dabei zu sein. Für beide Rennen wird eigens um ein Start-Ticket gefahren, das jeweils die besten 32 Männer und die schnellsten 16 Frauen erhalten. Der erste Qualifikations-Lauf beginnt um 10.45 Uhr, der zweite um 13.30 Uhr.

Neue Startzeiten gibt es für die Finalläufe am Freitag, 21. Dezember. Das Achtelfinale der Männer beginnt um 12.30 Uhr, das Viertelfinale für Männer und Frauen ist indessen für 13.30 Uhr angesetzt. Am Samstag, 22. Dezember beginnt die Runde der letzten 32 Männer um 10.15 Uhr, ab 11.15 Uhr steigen die Viertelfinals beider Geschlechter. ​

AUDI FIS Skicross Weltcup und Cross Alps Tour 2018 in Innichen – Programm

Donnerstag, 20.12.2018:

10.45 Uhr: Qualifikation Männer (1. Rennen)​

12.00 Uhr: Qualifikation Frauen (1. Rennen)​

13.30 Uhr: Qualifikation Männer (2. Rennen)​

14.45 Uhr: Qualifikation Frauen (2. Rennen)​

Freitag, 21.12.2018 (1. Rennen):

12.30 Uhr: Achtelfinale der Top 32 Männer ​

13.30 Uhr: Viertelfinale der Top 16 Frauen und Top 16 Männer​

Samstag, 22.12.2018 (2. Rennen):

10.15 Uhr: Achtelfinale der Top 32 Männer​

11.15 Uhr: Viertelfinale der Top 16 Frauen und Top 16 Männer

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen