Du befindest dich hier: Home » Chronik » Schlepper in Haft

Schlepper in Haft

Die Carabinieri haben einen 33-jährigen Mann aus Nigeria verhaftet. Der Mann soll als Schlepper tätig gewesen sein.

Die Carabinieri haben einen 33-jährigen Nigerianer verhaftet.

Der Mann soll als Schlepper tätig gewesen sein, wobei er die illegale Einreise von Einwanderern von Italien nach Österreich oder Deutschland organisiert haben soll. Der Mann soll für seine Schlepperdienste bis zu 250 Euro pro Person kassiert haben, so heißt es einer Aussendung der Carabinieri.

Die Ermittlungen der Carabinieri und der Tiroler Polizei laufen bereits seit 2017.

Im Zuge der Observierungstätigkeit haben die Carabinieri beispielsweise festgestellt, dass der nunmehr verhaftete Mann  im Juni dieses Jahres einer in Österreich ansässigen Nigerianerin die illegale Einreise nach Deutschland organisiert hat.

Der Nigerianer soll die Frau genau instruiert haben, wie sie sich im Fall von Kontrollen durch die Sicherheitskräfte zu verhalten habe.

In einem zweiten Fall soll der Mann einen ebenfalls aus Nigeria stammenden Mann von Bozen über Mals nach Innsbruck und dann nach Deutschland „geschleppt“ haben.

Die Carabinieri haben sämtliche Phasen dieser „Reise“ dokumentiert.

Im Zuge der Operation wurden auch sieben Hausdurchsuchungen bei Personen durchgeführt, die mit dem verhafteten Schlepper zusammenarbeiten sollen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • yannis

    >>>Der Nigerianer soll die Frau genau instruiert haben, wie sie sich im Fall von Kontrollen durch die Sicherheitskräfte zu verhalten habe<<<

    einer der besonders benötigten "Facharbeiter" eben.

  • gestiefelterkater

    Wann werden George Soros, Merkel, Grüninen, Bischof und der Rest der Schlepper, Helfer und Helfershelfer verhaftet??

  • kleinlaut

    …wobei die Pfaffen und ganz besonders die Bischöfe ganz besonders große Schleußer Erfahrung haben müssten nachdem ihre Vorgänger über die „Rattenlinie“ eine Vielzahl von hochrangingen NS-Verbrechern über Südtirol/Genua nach Südamerika „geschleppt“ haben.

  • goggile

    :::goggis Breaking news— Berlusconi in Südtirol: meglio le bionde o le more? VANNO BENE TUTTE E DUE; BASTA CHE TE LE DIANON!

    notiazia clamorosa appena apresa a tv.liberoquotidiano.it

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen