Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Continental Cup

Der Continental Cup

 Vom 19. bis zum 21. Oktober werden in Klobenstein der ungarische Meister MAC Budapest, der slowenische AHL-Ligakonkurrent Jesenice sowie der serbische Champion Crvena Zvezda Belgrad mit den Rittner Buam um den Halbfinaleinzug kämpfen.

Am Dienstag wurde die Zweitrunden-Gruppe des Continental Cups vorgestellt. Vom 19. bis zum 21. Oktober werden in Klobenstein der ungarische Meister MAC Budapest, der slowenische AHL-Ligakonkurrent Jesenice sowie der serbische Champion Crvena Zvezda Belgrad mit den Rittner Buam um den Halbfinaleinzug kämpfen.

Auch wenn die Konkurrenz groß ist, weiß man bei den Rittner Buam um die eigenen Stärken und setzt zudem wieder auf den Heimvorteil. „Es ist eine große Ehre, erneut den Continental Cup beheimaten zu dürfen. Unser Ziel ist es, ins Halbfinale aufzusteigen. Es wird nicht einfach, da wir mit einer sehr jungen Mannschaft spielen. Wir sind aber bereit und schauen zuversichtlich auf dieses Wochenende“, erklärte Präsident Thomas Rottensteiner.

Anders als in den vergangenen Jahren, hat sich Ritten heuer für das Continental-Cup-Abenteuer nicht mit zwei weiteren Ausländern verstärkt. „Es wird sehr wichtig sein, gut ins Turnier zu starten. Wir kennen Jesenice sehr gut, während wir über Budapest und Belgrad wenig wissen. Trotzdem glaube ich, dass wir ins Halbfinale einziehen können“, so Sportdirektor Adolf Insam.

Ritten wird seine Spiele stets zur Prime-Time, sprich am Abend, austragen. Am Freitag geht es um 20.00 Uhr gegen AHL-Konkurrent Jesenice los. Beide Teams standen sich erst vergangene Woche in der Arena Ritten gegenüber, wo sich die Slowenen mit 4:1-Toren durchsetzen konnten. Überhaupt zählt Jesenice zusammen mit den „Buam“ zu den Favoriten der Gruppe B. Am Samstag und Sonntag stehen dann die Spiele gegen Belgrad und Budapest an. Ritten wird zum fünften Mal nach 2014, 2016 (Halbfinale und Super-Final) und im Vorjahr eine Continental-Cup-Runde ausrichten. Nur der Sieger von Klobenstein und der Gruppe C qualifizieren sich für das Halbfinale, das vom 16. bis zum 18. November in Belfast stattfinden wird.

„Auf uns warten drei tolle Eishockey-Tage, wo wir unseren Sport auf internationalen Niveau sehen werden“, so FISG-Präsident Andrea Gios. Anwesend waren auch der Eishockey-Chef im italienischen Verband Tommaso Teofoli, der Präsident des Südtiroler Eishockeyverbandes Stefan Zisser sowie Rittens Bürgermeister Paul Lintner.

Continental Cup in Klobenstein vom 19. bis zum 21. Oktober 2018

Freitag, 19. Oktober

16.00 Uhr: MAC Budapest – Crvena Zvezda Belgrad

20.00 Uhr: Rittner Buam – HDD Jesenice

Samstag, 20. Oktober

16.00 Uhr: MAC Budapest – HDD Jesenice

20.00 Uhr: Rittner Buam – Crvena Zvezda Belgrad

Sonntag, 21. Oktober

14.00 Uhr: Crvena Zvezda Belgrad – HDD Jesenice

18.00 Uhr: Rittner Buam – MAC Budapest

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen