Du befindest dich hier: Home » Chronik » Banküberfall in Percha

Banküberfall in Percha

Ein Unbekannter hat am Dienstagmittag die Raiffeisen-Filiale in Percha überfallen. Der Räuber konnte flüchten.

Banküberfall im Pustertal!

Ein maskierter Mann hat am Dienstag gegen 13.00 Uhr die Raiffeisen-Filiale in Percha im Pustertal überfallen.

Der Mann, der deutsch sprach und höchstwahrscheinlich eine Spielzeugpistole bei sich hatte, forderte die in der Filiale anwesenden Beamten auf, ihm das Geld auszuhändigen. Nachdem der Unbekannte sich mehrere Tausend Euro übergeben ließ, ergriff er die Flucht.

Kurz darauf trafen mehrere Streifenwagen der Carabinieri in Percha ein.

Von dem Bankräuber fehlt derzeit jede Spur.

Die Raika Percha

+++ UPDATE 16.00 UHR +++

Georg Oberhollenzer, Vizegeschäftsführer der Raiffeisenkasse Bruneck betont: „Wir sind froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist. Die vielen Schulungsstunden zum Schutz unserer Belegschaft haben sich heute bezahlt gemacht“.

Dennoch sei zur Betreuung aller Beteiligten die Notfallseelsorge vor Ort, schreibt die Raika. „Dieser Schock muss erst einmal verdaut werden“, so auch Geschäftsführer Anton Josef Kosta, der sich sofort vor Ort begeben hat, „wir werden alles für das Wohlergehen der Mitarbeitenden und des Kunden tun“, so Kosta.

Die Service- und Beratungszeiten bleiben für die Servicestelle Percha unverändert.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen