Du befindest dich hier: Home » Sport » Medaillen für Südtirol

Medaillen für Südtirol

Die Weitschützen haben am Donnerstag Abend die Südtiroler Medaillenausbeute bei der bei der Eisstock-Junioren-WM (U23) und Jugend-EM (U19, U16) in Amstetten und Winklarn in Niederösterreich auf 4 Medaillen erweitert.

Nach Silber und Bronze durch die Luttacher Jonas Oberkofler und Andreas Stolzlechner im U16-Zielwettbwerb konnte sich der Südtiroler Eisstock-Nachwuchs erneut über den Gewinn von zwei Medaillen freuen. Die Weitschützen haben zwei Bronzemedaillen in den Teamwertungen der U23 und U19 errungen.

In der U23 sind Damian Denicolo, David Weissteiner, Michael Niedermair, alle drei aus St. Lorenzen, und Fabian Stanger aus Mölten die strahlenden Medaillengewinner. Die 4 Südtiroler belegten mit 263,30 Meter Platz 3 hinter Deutschland (343,64) und Österreich (314,27). In der U19 holten Damian Denicoló, Fabian Aufderklamm (Mölten), Gabriel Reiterer (Lana) und Alexander Gasser (Schenna) ebenso Team-Bronze mit 254,80 Metern hinter Österreich (325,48) und Deutschland (315,82). In der U16 mussten die Südtiroler Hannes Unterberger (Stegen), Daniel Gögele, Gabriel Kofler, beide aus Lana und Franz Reich (Mölten) ganz überraschend die Bronzemedaille den jungen Australiern überlassen und belegten Platz 4.

Gute Leistungen hat es heute auch von Südtirolern im Mannschaftsspiel gegeben. In allen 3 Altersklassen liegt für sie eine Medaille in Reichweite. In der U23 liegen die Südtiroler nach der Vorrunde mit 11 Punkten hinter Deutschland (13) und Österreich (12) auf Platz 3.

In der U19 belegen die Südtiroler nach 6 Spielen mit 10 Punkten und der Note von 3,878 hinter Deutschland (12 Punkte/Note 16,909), Litauen (12/Note 6,071) und Österreich (10/Note 8,273) nach 6 Spielen den 4. Platz.

Das Südtiroler U16-Team belegt nach der Vorrunde mit 6 Punkten hinter Deutschland (10) und Österreich (8) Platz 3. Im Mannschaftsspiel werden morgen zum WM- und EM-Abschluss die Medaillen vergeben, ebenso im Ziel-Teamwettbewerb. 4 bis 6 Medaillen könenn die Südtiroler morgen noch holen.

Nachstehend die Endstände der Teamwertungen des Weitenwettbewerbs:
U16: 1. Österreich 332,84 m; 2. Deutschland 305,10; 3. Australien 216,93; 4. Italien (Hannes Unterberger, Daniel Gögele, Gabriel Kofler, Franz Reich) 202,47; 5. Polen 80,86; 6. Weißrussland 68,06; 7. Namibia 65,40.
U19: 1. Österreich 325,48 m 2. Deutschland 315,82, 3. Italien (Damian Denicoló, Fabian Aufderklamm, Gabriel Reiterer, Alexander Gasser) 254,80; 4. Weißrussland 212,61; 5. Frankreich 135,73; 6. Finnland 127,00; 7. Australien 74,62.
U23: 1. Deutschland 343,64 m; 2. Österreich 314,27; 3. Italien (Damian Denicoló, David Weissteiner, Michael Niedermair, Fabian Stanger) 263,30; 4. Weißrussland 234,66; 5. Brasilien 203,70; 6. Frankreich 165.33.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen