Du befindest dich hier: Home » Politik » Höllrigls Abschied

Höllrigls Abschied

Peter Höllrigl und Arno Kompatscher

Nach 15 Jahren an der Spitze des Deutschen Bildungswesens hat sich Ressortdirektor und Schulamtsleiter Peter Höllrigl bei LH Arno Kompatscher verabschiedet.

Die Entwicklung des Südtiroler Bildungswesens stand im Mittelpunkt des Abschiedsbesuches des langjährigen Schulamtsleiters und Ressortdirektors Peter Höllrigl bei Landeshauptmann Arno Kompatscher im Landhaus 1 in Bozen Ende vergangener Woche.

Zum einen ging es um den Umbau im Deutschen Bildungswesen, wo seit Jahresbeginn die Deutsche Bildungsdirektion das Bildungsressort abgelöst hat. Dieses setzt sich aus zwei Abteilungen (Abteilung Bildungsverwaltung und Pädagogische Abteilung) und vier Landesdirektionen zusammen. Die Landesregierung hat auch schon über die Neubesetzung der Führungspositionen entschieden: Demnach wird Gustav Tschenett ab März 2018 die Bildungsdirektion leiten, Sigrun Falkensteiner wird das Amt der Schulamtsleiterin bekleiden. Damit sei die Reorganisation, oder besser Weiterentwicklung des Bildungsressorts, formal abgeschlossen, erklärte Höllrigl gegenüber Kompatscher, nun gelte es, die einzelnen Maßnahmen in die Praxis umzusetzen.

Gesprochen wurde aber auch über die Sicherung und Stärkung der autonomen Zuständigkeiten im Bildungsbereich. Beispielsweise um die verstärkte Durchlässigkeit zwischen den Schulsystemen durch die Einführung der Matura über die Lehre.

Einig waren sich Kompatscher und Höllrigl über die Wichtigkeit der jüngst vom Ministerrat genehmigten Durchführungsbestimmung, mit der dem Land Südtirol die Zuständigkeit für die Lehrerausbildung zugestanden worden ist. „Für eine sprachliche Minderheit und für deren Zukunftssicherung ist die Zuständigkeit für die Aus- und Fortbildung des Lehrpersonals grundlegend“, sagte Landeshauptmann Kompatscher, „diese Durchführungsbestimmung werten wir daher als autonomiepolitischen Meilenstein.“

Auch in diesem Bereich gelte es nun, das Erreichte wirkungsvoll umzusetzen, so der Landeshauptmann. Zu diesem Zweck hat die Landesregierung gemeinsam mit der Freien Universität Bozen eine Forschungsplattform im Bereich der Lehrerausbildung eingerichtet.

Die Leitung der Forschungszusammenarbeit obliegt Peter Höllrigl, den die Landesregierung zum Direktor der Plattform zur Ausbildung von Lehrern und Pädagogen ernannt hat. Landeshauptmann Kompatscher wünschte Direktor Höllrigl viel Erfolg bei der verantwortungsvollen Aufgabe und gutes Gelingen bei der Entwicklung von Bildungsangeboten, der Vernetzung von Südtirols Bildungsorganisationen mit der Fakultät für Bildungswissenschaften und deren Dienststellen und Gremien und dem Aufbau der Plattform zum Bindeglied zwischen der Fakultät für Bildungswissenschaften und den drei Schulämtern sowie den zuständigen Landesämtern.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen