Du befindest dich hier: Home » Politik » „Arbeitnehmer entlasten“

„Arbeitnehmer entlasten“

Der SVP-Vorwahlkandidat Hans Joachim Dalsass will sich in Rom für Steuergerechtigkeit, Familien und Renten starkmachen.

Hans Joachim Dalsass wurde von den SVP-ArbeitnehmerInnen für die Basiswahl als Kandidat für die Listenführung für die Verhältniswahl im Senat nominiert. Er will sich in Rom insbesondere für soziale Anliegen der Südtiroler stark machen. Dabei verfolgt er mehrere Ziele. Allen voran will sich Hans Joachim Dalsass dafür einsetzen, dass der arbeitenden Bevölkerung mehr Geld zur Verfügung bleibt.

Besorgt zeigt er sich über die negative Entwicklung der sich immer weiter öffnenden Schere zwischen Arm und Reich. „Kürzlich las man in den Schlagzeilen von einer gesunkenen Steuerlast in Italien. Ich bezweifle, dass dies auf die Arbeitnehmer zutrifft.“ Vielmehr brauche es eine ehrliche Steuergerechtigkeit. „Darunter verstehe ich persönlich z. B., dass Landwirte mit großen Obstbauflächen mehr Steuern bezahlen als heute. Durch die zusätzlichen Steuereinnahmen können Bergbauern mehr gefördert und Arbeitnehmer evtl. steuerlich entlastet werden.“

Darüber hinaus will sich Hans Joachim Dalsass bei einer erfolgreichen Wahl, in Rom besonders um die Themen Renten und Familie kümmern. Die sogenannte Fornero-Rentenregelung gehört überarbeitet, damit ein Generationenaustausch am Arbeitsmarkt möglich ist. „Das heute vorgesehene, aber sehr belastende, hohe Renteneintrittsalter muss unbedingt gesenkt werden. Familien sollen meiner Ansicht nach stärker gefördert werden.“ So sollten die Steuerfreibeträge für zu Lasten lebende Familienmitglieder erhöht werden. Wichtig ist zudem die Verlängerung der Familienzulagen für alle Familienmitglieder, die ein Studium absolvieren.

Ebenfalls aus Arbeitnehmer-Sicht von großer politischer Bedeutung sieht Hans Joachim Dalsass die Wiedereinführung einer gerechten öffentlichen Parteienfinanzierung, um eine unabhängige politische Arbeit zu garantieren. Ohne diese wird es immer schwieriger, freie politische Entscheidungen zu treffen. Wer von Geldgebern abhängig ist, ist nicht frei.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen