Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Varescos Rücktritt

Varescos Rücktritt

Franz Varesco

Der Obmann der VOG Products, Franz Varesco, hat nach e 25 Jahren seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Was 1967 als Obstverarbeitungsbetrieb begann, ist heute ein exportstarkes Industrieunternehmen. Franz Varesco hat in seiner Funktion als Obmann wesentlich dazu beigetragen, dass sich die VOG Products stets weiterentwickelt hat und heuer den 50. Geburtstag feiern durfte.

Seit seiner Gründung 1967 ist das Ziel von VOG Products die Verarbeitung, Veredelung und Vermarktung des bei den Mitgliedsgenossenschaften anfallenden Obstes. Vor allem in den Anfangsjahren der Ära Franz Varesco galt es, einige Hindernisse zu überwinden und eine Neuausrichtung und Reorganisation des Betriebes anzustreben, um das Fortbestehen des Betriebes sicher zu stellen.

„In den letzten 25 Jahren, in denen ich der VOG Products als Obmann vorstehen durfte, hat sich sehr viel geändert. Das Unternehmen war Anfang der 90er Jahre produktionstechnisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit und intern ungenügend strukturiert. In engster Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer Klaus Gasser, seinen Mitarbeitern und dem Vorstand, ist es uns gelungen, ein schlagkräftiges Management aufzubauen und den Betrieb den Marktanfordernissen entsprechend zu entwickeln“, so Franz Varesco. Es wurden neue Investitionspläne erarbeitet, die von der Mitgliederversammlung abgesegnet und schrittweise umgesetzt wurden.

„Ich selbst bin ein leidenschaftlicher Produzent und somit war es mir immer ein Herzensanliegen, den Puls der Zeit zu erkennen, im Sinne unserer Mitglieder zu handeln und das Gemeinsame in den Vordergrund zu stellen. Jeder fünfte Apfel, der im Einzugsgebiet geerntet wird, geht über das Werk in Leifers in die Welt, etwa in Form von Apfelsaft, Apfelmus, Apfelschnitten, Dunstäpfeln oder Apfelsaftkonzentrat“, fährt Franz Varesco fort.

VOG Products sei heute ein stabiles, gesundes und weltweit führendes Unternehmen in der Obstverarbeitung mit 200 Mitarbeitern. Ein hervorragender internationaler Kundenstamm, kompetente Mitarbeiter, neueste Produktionsmethoden und technische Anlagen auf dem modernsten Stand machten die VOG Products zu einem idealen Partner der internationalen Lebensmittelindustrie.

Das Unternehmen befindet sich in starkem Wachstum und liegt derzeit bei einem Umsatzplus von 67% im Vergleich zum Vorjahr. Die Weichen für die zukünftige Entwicklung wurden mit dem Projekt VOG Products 2025 gestellt.

Wie vom Verwaltungsrat einstimmig bestätigt, übernimmt der Obmannstellvertreter Alois Karl Alber die Geschicke des Unternehmens.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen