Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Nacht-Übung

Die Nacht-Übung

Foto: Denis Costa

Die Ortsstelle Sexten der Südtiroler Berg- und Höhlenrettung des CNSAS hat mit dem Aiut Alpin verschiedene Einsatzszenarien geübt.

Die Ortsstelle Sexten der Südtiroler Berg- und Höhlenrettung des CNSAS hat mit dem Hubschrauber des Aiut Alpin Dolomites verschiedene Einsatzszenarien bei Dunkelheit geübt.

Foto: Denis Costa

Hier zusammengefasst die wichtigsten Daten:

  • Die Übung dauerte 17.00 bis 23.00 Uhr;
  • Bergretter: 18 einsatzfähige Bergretter der Ortsstelle CNSAS Sexten und 2 Ausbildner/Bergführer des CNSAS Südtirol;
  • Hubschrauber: EC 135 T2 Aiut Alpin Dolomites mit Pilot und Windenmann, mit Nachtsichtgeräten (NVG Night Vision Goggles);
  • Ein-uns Ausstieg der Bergretter samt Ski und Akja im Schwebeflug (Hovering);

    Foto: Denis Costa

  • Landeplätze in Waldheim/Sexten, Fischleintal und in der Zone „Innergsell“ und „Weißlahn“;
  • Einsatzszenarien: Lawineneinsatz bei Nacht, Suche und Nachtbergung eines Skitourengehers;

    Foto: Denis Costa

  • Am Ende der Übung Abfahrt mit Ski von „Weißlahn“ (ca. 2300 m) mit Akja und einer verletzten Person ins Fischleintal;
  • Der Vizeortsstellenleiter der Bergrettung Sexten Josef Rainer und der Präsident des Aiut Alpin Dolomites Adam Holzknecht (als Windenmann anwesend) zeigen sich mir dem Ergebnis der Übung sehr zufrieden, vor allem da es die erste dieser Art überhaupt war.

Foto: Denis Costa

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen