Du befindest dich hier: Home » News » Die Provokation

Die Provokation

lang roland tirol fahneDer Südtiroler Heimatbund wartet mit einer neuen Provokation auf: In Rom sollen Anfang November 1000 Plakate mit der Aufschrift „Il Sudtirolo non è Italia“ aufgehängt werden.

Der Südtiroler Heimatbund macht wieder einmal mit einer aufsehenerregenden Aktion von sich reden.

Anfang November wird er in der italienischen Hauptstadt Rom 1000 Plakate mit der Aufschrift „Il Sudtirolo non è Italia“ anschlagen lassen. „Die Aktion wir sicher nicht unbemerkt über die Bühne gehen und ist längst überfällig“, so Heimatbund-Obmann Roland Lang.

„Unsere derzeitige politische Vertretung in Rom erweckt ja bei den Italienern den Eindruck, dass wir uns mit der Zugehörigkeit zu Italien abgefunden haben und lediglich sogenannte Privilegien herausschinden wollen“, sagt Lang. Dass die Mehrheit der Südtiroler immer noch von Italien nichts wissen wolle und dass auch die Mehrheit der Italiener diesem Wunsch der Südtiroler nach Abspaltung von Italien positiv gegenüber stünden, würden die vom Südtiroler Heimatbund in Auftrag gegebenen Umfragen beweisen.

So hätten sich 2013 nur 26 % der Südtiroler für den Verbleib bei Italien ausgesprochen. 2014 haben sich bei einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Demetra aus Mestre 71,8 Prozent für das Selbstbestimmungsrecht der Südtiroler ausgesprochen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen