Du befindest dich hier: Home » News » Schon stuff, Herr Baur?

Schon stuff, Herr Baur?

Christoph Baur

Christoph Baur

In der Bozner Stadtregierung bahnt sich eine spektakuläre Personalrochade an. Wirft Vizebürgermeister Christoph Baur das Handtuch?

Dass er sich auf dem politischen Parkett nicht sehr wohl fühlte, war bekannt.

Doch dass Christoph Baur schon nach wenigen Monaten stuff ist, kommt doch etwas überraschend. Der „Alto Adige“ berichtet am Freitag von einer spektakulären Personalrochade, die es im Rathaus geben könnte. Laut der Zeitung wolle Christoph Baur bereits im Herbst sein Amt als Vizebürgermeister der Stadt Bozen zurücklegen, weil er mit der Trägheit der Stadtpolitik nicht einverstanden sei.

Luis Walcher würde das Amt des Vizebürgermeisters übernehmen.

Und Alt-Landesrat Werner Frick, der persönliche Referent Christoph Baur, sei als (extern berufener) Urbanistik-Stadtrat vorgesehen.

Erneuerung à la SVP?

Am Freitagvormittag hat Christoph Baur die Meldung des „Alto Adige“ dementiert.

Die Nachricht sei „frei erfunden“, sagte Baur am Freitagvormittag.

Er sei nicht politikmüde. Und sein Arbeitsverhältnis zu BM Renzo Caramaschi sei gut.

Bildschirmfoto 2016-08-05 um 10.07.54

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen