Du befindest dich hier: Home » News » Das Staatsoberhaupt

Das Staatsoberhaupt

Der neue Staatspräsident Sergio Mattarella (Foto: Adnkronos)

Der neue Staatspräsident Sergio Mattarella (Foto: Adnkronos)

Italien hat einen neuen Staatspräsidenten. Der 73-jähriger Sizilianer Sergio Mattarella ist am Samstag im vierten Wahlgang zum zwölften Präsidenten der Republik gewählt worden.

Sergio Mattarella ist der zwölfte Präsident der Republik Italien. Im vierten Wahlgang, am Samstag, hat der 73-jährige Verfassungsrichter, die notwendige Stimmenmehrheit erreicht. Um Punkt 12.59 Uhr überschritt er das Quorum, das bei 505 Stimmen lag. Die 1009 Wahlfrauen und –männer haben somit ihren „Job“ erledigt.

Wer ist Sergio Mattarella?

Der Verfassungsrichter, langjährige Abgeordnete und mehrmalige Minister war bisher eine eher unauffällige Figur. Mattarella war Matteo Renzis Kandidat. Der Premier sprach von einer Person, die – Zitat – „mit Erfahrung und institutioneller Solidität in der Lage ist, Italien sieben Jahre von 2015 bis 2022 eine glaubwürdige Amtsausübung zu garantieren“.

International ist der gebürtige Sizilaner bisher kaum bekannt. Von 1998 bis 1999 war Sergio Mattarella Vize-Ministerpräsident. Als Verteidigungsminister setzte er sich in seiner Amtszeit von 1999 bis 2001 für die Abschaffung der Wehrpflicht in Italien ein. Mattarella saß von 1983 bis 2008 im Parlament. Als Verfassungsrichter ist er seit 2011 im Amt.

Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat Mattarella ein gespanntes Verhältnis.

Denn gemeinsam mit anderen Ministern trat Mattarella im Jahr 1990 aus Protest gegen ein Gesetz zurück, das Berlusconis Medienimperium begünstigte. Nachdem sich die DC aufgelöst hatte, gehörte Mattarella zu den Gründern der sozialdemokratischen Partei PD des nunmehrigen Premiers Matteo Renzi.

Mattarella wurde 1941 in Palermo geboren und studierte Jura.

Sein Vater Bernardo war ein bedeutender Politiker. Auch sein älterer Bruder Piersanti hatte die Politik im Blut. Als Präsident der Region Sizilien wurde Piersanti Mattarella im Jahr 1980 von der Mafia umgebracht.

Sergio Mattarella ist verheiratet und hat drei Kinder.

In einer ersten Reaktion twitterte Premier Matteo Renzi: „Buon lavoro, Presidente.“

Auch Giorgio Napolitano zeigte sich über die Wahl seines Nachfolgers „sehr erfreut“.

Sergio Mattarella erhielt 665 Stimmen.

Auf Ferdinando Imposimato entfielen 127 Stimmen, auf Vittorio Feltri 45. 105 Stimmzettel wurden weiß abgegeben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen