Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Neuer Job

Neuer Job

Der Malser Bürgermeister Ulrich Veith ist seit 1. Jänner wieder berufstätig. Wird er bei den Gemeinderatswahlen im Mai nicht mehr antreten?

In Mals gibt es bereits Stimmen, die voraussagen, dass Ulrich Veith bei den Gemeinderatswahlen im Mai dieses Jahres nicht mehr antreten wird.

Ein Indiz dafür: Seit 1. Jänner dieses Jahres ist Veith nicht mehr Full-Time-Bürgermeister, einem seiner Wahlkampfversprechen. Er arbeitet nun im benachbarten Müstair jenseits der Schweizer Grenze.

„Der Gemeindeausschuss nimmt zur Kenntnis, dass der Bürgermeister Veith Ulrich mit Wirkung 01.01.2015 ein lohnabhängiges Teilzeitarbeitsverhältnis im Ausmaß von 70 Prozent bei der Firma Stiftung „Pro Kloster St. Johann in Müstair“ mit Sitz in Müstair (CH) hat“.

So steht es in einem Protokoll der Gemeinde Mals vom 13. Jänner, aus dem hervorgeht, dass der 2009 gewählte SVP-Bürgermeister wieder berufstätig ist.

Das bedeutet: „Diese Verwaltung hat wegen Ausübung des politischen Mandates als Bürgermeister der Gemeinde Mals des Herrn Veith Ulrich die Kosten für die bezahlten Freistellungen im Ausmaß von 33,6 Stunden monatlich sowie die Zeit für die Teilnahme an den Sitzungen der Kollegialorgane, in denen der Bürgermeister Mitglied ist, zu übernehmen“, wie es weiter im Protokoll heißt.

Bereitet sich da jemand auf den Ausstieg aus einer (kurzen) politischen Karriere vor?

LESEN SIE IN UNSERER PRINT-AUSGABE:

* Welche neuen Vorhaltungen die Staatsanwaltschaft dem Malser Bürgermeister macht 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen