Du befindest dich hier: Home » Sport » Aus für Seppi

    Aus für Seppi

    Andreas Seppi

    Andreas Seppi hat am Freitag den Einzug ins Halbfinale des ATP-Turniers in Moskau knapp verpasst.

    Knappe Niederlage für Andreas Seppi am Freitagnachmittag beim „Kremlin Cup“ in Moskau. Nachdem der 33-jährige Kalterer am Mittwoch im Achtelfinale den Deutschen Philipp Kohlschreiber in drei Sätzen bezwingen konnte, musste er sich heute im Viertelfinale dem Bosnier Damir Dzumhur (ATP 38) mit 6:4, 1:6, 4:6 geschlagen geben. Es ist dies seine 36. Niederlage im 60. Viertelfinalmatch auf der ATP-Tour.

    Die Partie in Russlands Hauptstadt war vom Anfang an sehr ausgeglichen. Dzumhur stellte mit einem frühen Break gleich auf 2:0, Seppi konterte aber prompt mit dem Rebreak. Anschließend brachten beide Spieler ihren Aufschlag mühelos durch. Im zehnten Game zeigte der Kalterer dann seine ganze Klasse und verwertete nach 34 Minuten Spielzeit seinen ersten Satzball zum 6:4.

    Der Bosnier dominierte hingegen den zweiten Spielabschnitt. Dzumhur zog mit zwei Breaks sogar auf 5:1 davon. Nur zwei Games später sicherte sich der 25-Jährige aus Sarajevo den Satz klar mit 6:2-Punkten.

    Der dritte, entscheidende Satz war wieder sehr ausgeglichen. Bis zum 4:4 aus Sicht von Dzumhur hatten überhaupt beide Spieler keinen einzigen Breakball. Dann zeigte der Bosnier, warum er die Nummer 38 der Welt ist und holte das Break zur 5:4-Führung. Gleich darauf verwandelte er nach 1:50 Stunden Spielzeit seinen ersten Matchball zum 6:4-Endstand. Die ersten beiden direkten Duelle heuer in Sofia und Lyon hatte Seppi gewonnen, heute revanchierte sich der Bosnier.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen