Du befindest dich hier: Home » Kultur » Die älteste Rebe

Die älteste Rebe

Landesweingut-Leiter Pertoll (auf der Leiter) und Laimburg-Mitarbeiter Terleth beim Wimmen der Versoaln-Rebe. Foto: LPA

Die größte und älteste Rebe der Welt: Am Donnerstag  wurde wieder die alljährliche Weinlese der Versoaln-Rebe in Prissian gefeiert.

Wimmfest bei der größten und ältesten Rebe der Welt!

Bei der Ernte der Trauben der historischen Versoaln-Rebe auf Castel Katzenzungen haben Vertreterinnen und Vertreter der Laimburg, des Tourismusvereins Tisens, von Castel Katzenzungen und den Gärten von Schloss Trauttmansdorff mitgeholfen. „Wir sind“, erklärte der Leiter des Landesweinguts Laimburg Günther Pertoll, „sehr stolz auf unsere Rebe und freuen uns, dass wir diese Trauben jedes Jahr aufs Neue ernten und verarbeiten dürfen“.

2006 haben die Gärten von Schloss Trauttmansdorff die Patenschaft für die geschätzte 350 Jahre alte Versoaln-Rebe auf Castel Katzenzungen übernommen. Seitdem wird aus den Versoaln-Trauben im Landesweingut Laimburg, das die Rebe und ihren Weinberg pflegt, der kostbare Versoaln-Wein gekeltert. Der Wein ist grün getönt, fruchtig und fein strukturiert mit leicht betonter Säure. Er kann im Rahmen der Trauttmansdorff-Sonderführungen „Gärten & Wein“ verkostet werden.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen