Du befindest dich hier: Home » News » Der Paukenschlag

Der Paukenschlag

Josef Gostner

Verliert die Bozner Firma Fri-El der Gostner-Brüder die Kontrolle über das Energieunternehmen Alerion? Die Börsenaufsicht will die Nominierung des Verwaltungsrates annullieren. Es soll geheime Absprachen gegeben haben.

von Heinrich Schwarz

Es war ein Kampf zwischen David und Goliath. Und David hat gewonnen.

Im Übernahme-Gefecht um das börsennotierte Energieunternehmen Alerion aus Mailand vor etwas weniger als einem Jahr hatte das Bozner Unternehmen Fri-El der Gostner-Brüder Ernst, Josef und Thomas die Rolle des David inne. Goliath war niemand geringeres als der französische Staatskonzern Edison in Partnerschaft mit dem kapitalstarken Infrastrukturfonds F2i.

Zur Erinnerung:

Von Herbst 2016 bis Anfang 2017 buhlten Fri-El und Edison/F2i (mit der gemeinsamen Gesellschaft Eolo) um die Kontrolle des angeschlagenen Windpark-Betreibers Alerion. Nach und nach wurden Aktienpakete aufgekauft. Der einzige Unterschied in den Strategien: Eolo erklärte sich bereit, 100 Prozent der Alerion-Aktien zu kaufen, Fri-El bot sich nur für unter 30 Prozent an.

Nach Ablauf der öffentlichen Kaufangebote stand Fri-El mit 29,36 Prozent der Aktien da, Edison/F2i mit 38,93 Prozent. Ende Januar kam es bei der Neuwahl des Alerion-Verwaltungsrates dann zum Showdown. Weil niemand die absolute Mehrheit hielt, waren die Kleinaktionäre das Zünglein an der Waage. Und sie entschieden sich mehrheitlich für den Kandidatenvorschlag von Fri-El. Geschäftsführer Josef Gostner ist seither Präsident von Alerion – umgeben von einem Verwaltungsrat mit Vertrauensleuten.

Doch der Sieg von David gegen Goliath könnte nun nachträglich zunichte gemacht werden. Die Börsenaufsicht Consob hat nämlich Unregelmäßigkeiten festgestellt. Es soll Absprachen bzw. ein Abkommen gegeben haben, um die Machtübernahme der Gostner-Brüder zu erleichtern.

Und zwar zwischen Fri-El und einer weiteren Südtiroler Firma, der Stafil AG von Peter Stadler.

Eine der Konsequenzen: Am Mittwoch hat die Börsenaufsicht Alerion zu einer Verhandlung am Mailänder Landesgericht vorgeladen. Die Consob will erwirken, dass die Ernennung des Alerion-Verwaltungsrates annulliert wird.

ALLE HINTERGRÜNDE UND WIE JOSEF GOSTNER REAGIERT, LESEN SIE IN DER FREITAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen