Du befindest dich hier: Home » Chronik » Unwetter in Livorno

    Unwetter in Livorno

    Bei einem Unwetter in Livorno sind in der Nacht auf Sonntag sieben Menschen ums Leben gekommen. In wenigen Minuten sind bis zu 170 Millimeter Regen gefallen.

    Sieben Tote und zwei Vermisste. Das ist die Bilanz der schweren Unwetter in Livorno.

    Ersten Informationen zufolge wurden mehrere Personen von einer Mure verschüttet. Sieben Personen sind verstorben. Zwei weitere werden noch vermisst.

    Wie der Corriere berichtet sind in der Nacht auf Sonntag innerhalb weniger Minuten bis zu 170 Milliliter Regen gefallen. Innerhalb von zwei Stunden sollen gar 260 Milliliter Regen gefallen sein, so viel wie normal in zwei Monaten.

    Zahlreiche Keller wurden überflutet, auch Straßen und Wohnungen wurden verschlammt und überschwemmt.

    Wie nationalen Medien berichten kam es auch in Pisa Überschwemmungen. Auch in Rom gab es heftige Niederschläge, Teile des U-Bahn-Netzes sind gesperrt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen