Du befindest dich hier: Home » News » „Lieber Pakistaner als Italiener“

    „Lieber Pakistaner als Italiener“

    In einer Wutrede zum Kindergarten-Konzept liest Elena Artioli dem Bildungslandesrat Philipp Achammer ordentlich die Leviten und sagt: „Sie sollten sich schämen.“ DAS VIDEO

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (9)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • andreas

      Artioli scheint die Problematik nicht wirklich verstanden zu haben.
      Deutschsprachige Kinder haben das Recht auf einen Kindergarten, wo Deutsch gesprochen wird, unabhängig davon, ob die anderen Kinder Italiener oder Ausländer sind.
      Es ist nun mal so, dass wenn von 10 Anwesenden nur einer Italienisch spricht, der Rest Deutsch, dass Italienisch gesprochen wird.
      Das Graben in der Historie von Artioli hat nichts mit dem Thema zu tun, sie sollte die aktuelle Situation bewerten und gut ist.

      Wenn in einem deutschsprachigen Kindergarten 10 ausländische, 5 italienischsprachige und 3 deutschsprachige Kinder sind, ist das nicht in Ordnung, dass sollte auch Frau Artioli verstehen.

    • franz

      Durch die Impfpflicht wird es in Kindergärten in Zukunft zumindest kein Kinder von Moselms geben.
      Da sich Muslime bekanntlich nicht Impfen lassen. Und demnach nicht in den Kindergarten dürfen, oder finden die SVP Vasallen des PD ein Schulpfloch.
      z. B Muslimische Pilger die sich zur sogenannte Hadsch aufmachen lehnen Impfung wegen Schweineenzym ab.
      https://www.welt.de/gesundheit/article3884943/Pilger-lehnen-Impfung-wegen-Schweineenzym-ab.html

    • einereiner

      Ist doch ganz einfach:
      Abschaffung des italienischen Kindergartens, Abschaffung der italienischen Schule in Südtirol und in der deutschen werden Ausländerklassen (dazu zählen auch Italiener) mit zusätzlichen Redestunden eingeführt.

    • sepp

      wos will man mit an landesrat wos lei die Matura hot a onfongen er moant woll er isch mt der Matura do obergscheide

    • tottele

      Meine Tochter besuchte ein Kindergartenjahr in einem italienischen Kinderhort , gemischt mit Kindern der deutschen Sprache und sie lernte zu verstehen und ein bisschen zu sprechen . Das Jahr darauf musste sie in den Kindergarten gehen und ich versuchte mit all meinen eingeschränkten Mitteln dass sie weiterhin dort bleiben dürfte , aber es wurde mir nicht erlaubt , weil beide Elternteile deutscher Muttersprache sind .Sie hätte im Spiel die zweite Sprache erlernen können , aber nein .
      Ich hätte eine kuriose und gleichzeitig sehr bedenkliche Frage an die POLITIKER oder besser gesagt HEZZVÖGEL . Warum kommen Ausländische in deutsche oder auch italienische Kindergärten unter obwohl sie weder die eine noch die andere Sprache kennen ,sind wir nur deren Finanzminister ? Einmal wurde sie von einem Ausländer geschlagen und das ganze Gesicht zerkratzt und als ich fragte was passiert sei sagte man mir SIE HABEN ES NICHT GESEHEN . Die Fotos habe ich heute noch ! Am nächsten Tag ging ich zu der Leiterin des Kinderhort und sagte , dass ich Fotos habe und sollte es nochmals passieren so würden sich andere Personen melden und ihre Antwort war “ wissen sie, das Kind kann weder deutsch noch italienisch . Liebe MÖCHTEGERN POLITIKER ich bin selbst Landesangestellte , aber IHR MACHT TÄGLICH IMMER MEHR SCH….. !

      • meintag

        Kenne eine italienischsprachige Pädagogin welche zwar einigermassen der deutschen Sprache mächtig ist aber ihrer Aufgabe als Lehrerin schon seit Jahren fehl am Platz ist. Zu allem Übel wurde sie im Gemeinderat auch noch Referentin. Ratet mal welcher Partei sie angehört und welche Aufgaben bezüglich Flüchtlinge zugeteilt hat. Einfach erbärmlich wie sich unsere Gesellschaft auf den Kopf sch…… lässt.

    • tottele

      Ich wollte noch sagen , dass jetzt in der Mittelschule die Professoren riesige Probleme haben , weil nur einzelne Schüler einen vollständigen Satz sei es in deutscher Sprache wie in italienischer Sprache schreiben können ,aber es wird ALLES unter den Tisch gekehrt !
      Ein Schüler ,welcher bereits einmal die Klasse wiederholen musste hatte heuer wieder in 5 Fächern eine 5 .er ist versetzt worden ,weil schon seine Schwester die Klasse wiederholen muss und der oder die leitenderin der Schule hat Angst , weil der 13 jährige schon einmal gedroht hat ! Glaubt IHR wirklich dass wir Idioten sind und unsere Augen im Sack haben ??
      Nein ganz bestimmt nicht ,aber leider besteht zu wenig Zusammenhalt , sonst könnten wir einige Sachen zumindest um ein bisschen verbessern !

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen