Du befindest dich hier: Home » Chronik » Drogenkurierin geschnappt

    Drogenkurierin geschnappt

    Foto: 123RF.com

    Die Polizei hat in Vahrn eine internationale Drogenkurierin gefasst. Die junge Frau sagte, sie sei mit einem Fernbus aus München angereist.

    Während gezielter Kontrollen gegen Drogenschmuggel auf den Hauptverkehrsachsen ist der Polizei in Brixen in den letzten Tagen ein Erfolg gelungen.

    Unter der Leitung von Antonino Giunta wurde an der Mautstelle der Autobahnausfahrt Vahrn-Brixen eine nigerianische Staatsbürgerin kontrolliert. Die Frau stand auf dem Parkplatz des Areals und hat laut Polizeiangaben sehr nervös und ängstlich gewirkt. Umso mehr, als sie ein Nigerianer mit dem Auto abholen wollte.

    Die junge Frau sagte der Polizei, sie komme mit einem Fernbus-Unternehmen aus München, was die Beamten nicht glaubten.

    Die zwei verdächtig wirkenden Nigerianer wurden ins Polizeikommissariat gebracht und dort ebenso wie das Auto durchsucht. Zuerst schien die Durchsuchung negativ zu verlaufen, doch die Frau verhielt sich im Anschluss weiterhin sehr nervös.

    Die Beamten vermuteten, dass die Nigerianerin Drogen im Bauch haben könnte. Nach einer radiologischen Untersuchung wurde tatsächlich festgestellt, dass die Frau Kapseln im Bauch hat. Und zwar 88 mit einem Inhalt von insgesamt 1,172 Kilogramm Kokain.

    Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich bei der Frau um die 24-jährige Osagumwenro Marian Agbonlahor handelt, die in der Emilia-Romagna wohnhaft ist. Sie wurde verhaftet und ins Gefängnis nach Trient überstellt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen