Du befindest dich hier: Home » News » Angebot aus Cortina

Angebot aus Cortina

Alt-LH Luis Durnwalder ist von höchster Stelle gebeten worden, für das Bürgermeister-Amt in Cortina zu kandidieren.

von Artur Oberhofer

Die Bestätigung kommt vom Alt-Landeshauptmann persönlich:

„Ja, es stimmt, ich wurde mehrmals und von mehreren Seiten gefragt, bei den Gemeinderatswahlen in Cortina für das Bürgermeister-Amt zu kandidieren.“

Es habe in den vergangenen Monaten mehrere Gespräche gegeben.

Wer ihn bekniet hat, das möchte Luis Durnwalder lieber nicht sagen.

Nur soviel: „Es waren eine hohe und wichtige Persönlichkeit aus Cortina und sogar ein Ex-Minister bei mir.“

Nach Informationen der TAGESZEITUNG handelt es sich beim Ex-Minister um den ehemaligen Infrastruktur-Minister Pietro Lunardi.

Der Hintergrund: In Cortina wird am Sonntag, 11. Juni, ein neuer Gemeinderat gewählt. Die Neuwahlen in Cortina waren notwendig geworden, nachdem der bisherige Bürgermeister Andrea Franceschi im November vergangenen Jahres und dessen halbe Regierung wegen Wettbewerbsverzerrung und Amtsmissbrauchs zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden waren. Das Strafausmaß für BM Franceschi: drei Jahre und sechs Monate Haft!

Aber warum kommt der Name Durnwalder ins Spiel?

Luis Durnwalder verrät, dass „drei, vier Mal eine Delegation aus Cortina“ zu ihm gepilgert sei, weil man ihn zu einer Kandidatur bei den Gemeinderatswahlen habe gewinnen wollen. Das Kalkül der Besucher aus der Provinz Belluno: Mit einem Bürgermeister Durnwalder könne man einen zweiten Anlauf in Sachen Anschluss Cortinas an Südtirol unternehmen. „Dieser Wunsch ist noch immer sehr, sehr stark“, weiß der Alt-LH.

Beim Referendum im Oktober 2007 hatten sich im Wintersportort Cortina 77,7 Prozent der Bürger für eine Angliederung an Südtirol ausgesprochen. In Colle Santa Lucia gewann das Ja mit 84,6 Prozent der Stimmen, in Buchenstein sprachen sich 85,5 Prozent für einen Anschluss an Südtirol aus.

Alt-LH Luis Durnwalder geht davon aus, dass – Zitat – „man sich in Cortina gesagt hat, dass der Durnwalder diesbezüglich etwas bewegen könnte“.

Und noch ein zweiter Punkt habe mitgespielt: Cortina hat den Zuschlag für die 46. Alpinen Skiweltmeisterschaften im Jahr 2012 erhalten. „Es geht jetzt darum, die notwendigen Strukturen zu schaffen, wobei man an mich als erfahrenen Verwalter gedacht hat“, so der Alt-LH.

Luis Durnwalder hat das Angebot freundlich, aber bestimmt ausgeschlagen. Anfang Mai, wenige Tage vor dem letzten Termin zur Abgabe der Listen, war zum letzten Mal eine Delegation aus Cortina bei ihm. „Ich habe meinen Gesprächspartnern aber klar und deutlich gesagt, dass diese Idee ein Nonsens sei“, so Durnwalder.

Der Alt-LH macht keinen Hehl daraus, dass er einen Anschluss Cortinas an Südtirol für „ziemlich unrealistisch“ halte.

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (10)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen