Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Test für Flüchtlinge

    Test für Flüchtlinge

    Ein neues Testverfahren soll praktische und soziale Kompetenzen von Flüchtlingen ermitteln und ihnen dadurch den Einstieg in die Arbeitswelt und somit die Integration erleichtern.

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (9)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ahaa

      Unprofessionelle werden wohl das ganze Leben lang „Testen“.Abschauen kann man ja nirgends. 😉

    • gynne

      Was ich hier nicht ganz verstehe ist , da werden einige Tests durchgeführt und schwupp dürfen sie überall Arbeiten . Sogar eine Gemeindestelle könnten sie kriegen . Meine Frau wollte sich auch für eine Gemeinde oder Landestelle bewerben ABER ohne Doppelsprachigkeits nachweis und allen möglichen Abschlüssen ,absolut keine Chance. als sind wir wieder einmal die Teppen die allen möglichen Scheiß vorweisen müssen um eine Stelle zu kriegen !

    • goggile

      ich verstehe etwas nicht. seit wann werden Flüchtlinge intergriert bis zur staatsbuergerschaft? seit wann ist ein flüchtling nicht nur auf bestimmte zeit in einem fremden land? seit wann werden Flüchtlinge als Flüchtlinge bezeichnet, ohne die genaue herfkunft und beweggruende zu bestimmen? sein wann duerfen unkontrollierte menschen uebers Meer in fremde länder. in Afrika ist bekann dass eine sehr hohe aids rate vorherrscht. werden diese menschen darauf kontrolliert? wenn ja wie hoch ist der Prozentsatz und muesste in einem Flüchtlingsquartier das arbeitende personal diesbezueglich aufgeklärt werden um preventiv zu agieren? fragen ueber fragen. welches gebiet weltweit nimmt unkontrollierte menschen bei sich auf so wie es Europa seit jahren tut?

    • franz

      Vorausgeschickt, dass laut Kassationsgericht nur 4 % von denen die einen Antrag auf Asyl einen positiven Bescheid bekommen, halten sich hunderttausende illegal nicht registriert im Lande auf niemand weis wer sie sind bzw. wo sie sind.
      Auf die Frage was mit den Menschen passiert nachdem ihr Asylrecht abgelehnt wird und damit nicht arbeiten dürfen, dazu haben unsere Politiker der Willkommenskultur von PD/SVP und Grüne keine Antwort.
      Wie gynne schreibt da werden einige Tests durchgeführt und schwupp dürfen sie überall Arbeiten während von einheimischen Bürgern, Doppelsprachigkeits Nachweis und allen möglichen Abschlüssen verlangt wird
      Bevorzugt werden auch Immigranten bei Beiträgen bzw. beim WOBI durch Falscherklärungen. und einheimische junge Familien durch das Nachsehen haben.
      Wie bereits zum Thema “wir schauen auf Südtirol“ geschrieben.
      http://www.tageszeitung.it/2017/05/13/wir-schauen-auf-suedtirol/#comment-346324
      Weiter Folge einheimische Familien können sich keine Kinder leisten, während Immigranten sich auf Grund der Sozialpolitik von PD/SVP mit LH Kompatscher- Frau Stocker und LR Schuler exponentiell vermehren wie die Karnickel.
      Was schließlich zu einen demografischen Wandel führt.
      Wie es schon vom Propheten Mohammed prohezeit.

    • franz

      Anstatt unbegrenzt illegale Immigranten aufzunehmen und sie mit Testverfahren auf den Einstieg in die Arbeitswelt vorzubereiten um ihnen die Integration zu erleichtern, bzw. einheimischen Arbeitern deren Posten streitig zu machen und die Lohnkosten zu senken, sollte jeder der zu uns kommt einen Test unterstellt werden ob er bereit unsere Regeln unsere Kultur und Gesetze zu respektieren ist.
      Desweiteren sollte jeder der sich nicht an die Gesetze hält und Straftaten verübt entweder ausgewiesen oder für lange Zeit eingesperrt werden
      Anstatt kriminellen Immigranten völlige Straffreiheit zu gewähren, mit Gesetzen wie das ‚Svuota carceri“ & DL_Depenalizzazione .
      Da kriminelle Immigranten durch diesen Gesetzen der Regierung Renzi .PD mit Unterstützung von SVP & Grüne, nichts zu befürchten haben bzw. bereits bekannte Straftäter und radikalisierte IS Fanatiker weder ausgewiesen noch eingesperrt werden kommt es immer wieder zu Attacken auf Polizisten
      Wie gestern in Mailand .
      http://milano.repubblica.it/cronaca/2017/05/18/news/migranti_milano_stazione_centrale_militare_poliziotto_accoltellamento-165787217/

      • franz

        „Il criminale che ha accoltellato gli uomini delle forze dell’ordine è figlio di madre italiana e di padre nordafricano ed è italiano a tutti gli effetti“.
        Con questa spiegazione Giuseppe Sala non molla.
        Quelle: “ il giornale“
        Italiano a tutti gli effetti ?
        typisch – für einen naiven Gutmenschen der linken Postkommunisten des PD.

    • marting.

      Das sind keine Flüchtlinge!!! Das sind illegale Einwanderer!!!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen