Du befindest dich hier: Home » Sport » „Schmerzhafte Niederlage“

    „Schmerzhafte Niederlage“

    img_2948Der SSV Bozen hat am Sonntagabend das Italienpokal-Finale gegen Junior Fasano mit 29:30 verloren.

    Wieder nichts mit der erhofften Revanche: Der SSV Loacker Bozen Volksbank hat am Sonntagabend im „Palasport di Fondi“ das Italienpokal-Finale gegen Junior Fasano nach einer dramatischen Partie 29:30 verloren.

    Damit blieb den Talferstädtern wie schon im Vorjahr nur der zweite Platz, der vierte Pokaltriumph in der Vereinsgeschichte nach 2011/12, 2012/13 und 2014/15 blieb den Weiß-Roten verwehrt.

    Wie im Vorfeld erwartet war das Italienpokal-Finale zwischen den derzeit beiden besten Handballteams Italiens eine ganz enge Angelegenheit. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der ersten Halbzeit entscheidend absetzen und so ging es nach packenden 30 Minuten mit einem 15:15 in die Kabinen.

    Nach dem Seitenwechsel lagen die Weiß-Roten dann drei Mal mit drei Toren in Front (20:17, 22:19 und 28:25), verpassten es aber jeweils auch den vierten Treffer vorzulegen. Fasano kämpfte sich immer wieder heran und bog das Match in den letzten fünf Minuten mit einem Teilergebnis von 4:1 noch herum.

    20 Sekunden vor Schluss erzielte der Brasilianer Alves Leal mit dem 30:29 den Siegtreffer, der für Fasano die erfolgreiche Titelverteidigung bedeutete.

    img_2949Groß war in den Reihen der Bozner die Enttäuschung über die neuerliche Niederlage gegen den Klub aus Apulien. „Den Pokalsieg haben wir heute selbst weggeschmissen. Ich weiß noch gar nicht, was in den letzten fünf Minuten passiert ist“, erklärte etwa Mario Sporcic.

    Trainer Sandro Fusina meinte: „Das ist eine sehr schmerzhafte Niederlage, die mir extrem wehtut. Es war eine Schlacht. Wenn du so viele Fehler wie wir machst, dann bekommst du am Ende die Rechnung präsentiert. So war es auch in diesem Endspiel. Nichtsdestotrotz möchte ich Junior Fasano zum neuerlichen Pokalsieg gratulieren.“

    Italienpokal Final Eight in Fondi (LT) – Finale

    SSV Loacker Bozen Volksbank – Junior Fasano 29:30 (15:15)

    SSV Loacker Bozen Volksbank: Mate Volarevic, Patrick Oberkofler; Alessio Moretti 4, Martin Sonnerer 3, Nicola Riccardi, Gianluca Dapiran 3, Lukas Waldner, Andreas Kammerer, Andreas Stricker, Mario Sporcic 2, Luiz Felipe Gaeta 7, Francesco Mbaye, Hannes Innerebner 1, Dean Turkovic 9.
    Trainer: Sandro Fusina, Andrea Menini (Assistent)

    Junior Fasano: Fovio, Cedro; Messina 1, L. De Santis 3, P. De Santis 1, Maione 5, Radovcic 4, Leal 8, Murga, Arcieri 4, Angiolini 3, D’Antino 1, Colella, Ostuni.
    Trainer: Ancona, Crastolla (Assistent

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen