Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Chemiealarm im Postamt

    Chemiealarm im Postamt

    dsc_0440Chemiealarm im Postamt Brixen: Aus einem Paket ist eine Flüssigkeit ausgelaufen. Fünf Personen klagten über Augenbrennen und Schluckbeschwerden.

    Großalarm im Postamt in der Fallmerayerstraße in Brixen: Aus einem Paket im Lagerraum, das nicht als Gefahrengut gekennzeichnet war, ist am Montagvormittag gegen 10.00 Uhr eine Flüssigkeit – ein lösungsmittelhaltiges Produkt – ausgelaufen. Der Behälter war beschädigt.

    Es wurde Chemiealarm ausgelöst. Das Postamt wurde weiträumig abgeriegelt. Die Freiwilligen Feuerwehren von Brixen, Vahrn, Milland und Klausen, die Einsatzleitung des Bezirksfeuerwehrverbandes, die Stadtpolizei, die Carabinieri sowie die Staatspolizei standen im Einsatz.

    Vier Personen im Lagerraum des Postamtes klagten über Augenbrennen und Schluckbeschwerden. Sie wurden vom Notarzt-Team versorgt und vom Weißen Kreuz zur Behandlung ins Krankenhaus Brixen gebracht.

    Die ersten Einsatzkräfte der FF Brixen hatten aufgrund des Austritts des Gefahrenstoffes die Alarmierung des Chemiezuges Brixen veranlasst.

    dsc_0475Geschützt mit Chemieschutzanzügen und schwerem Atemschutz wurden die Flüssigkeit und alle verschmutzten Gegenstände sicher beseitigt. Anschließend galt es, die Einsatzkräfte zu dekontaminieren und die Räume zu belüften.

    Während der gesamten Arbeiten musste zudem noch der erforderliche Brandschutz gewährleistet werden. Der Ersteinsatz konnte um 13.10 Uhr beendet werden.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen