Du befindest dich hier: Home » Sport » Obrist hört auf

    Obrist hört auf

    img_2802Die Jahresfeier des Südtiroler Leichtathletik-Verbandes fand heuer in der Sparkasse Academy in Bozen statt. Christian Obrist beendet Karriere.

    Die traditionelle Jahresfeier des Südtiroler Leichtathletik-Verbandes fand heuer in der Sparkasse Academy in Bozen statt.

    Landespräsident Bruno Cappello zog nach seinem vierten Jahr an der Spitze des Südtiroler Landeskomitee eine positive Bilanz und prämierte die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des vergangenen Jahres. Absoluter Höhepunkt der Feier war die Verabschiedung von Christian Obrist. Der 26-jährige Brixner hat heuer seine sehr erfolgreiche Karriere beendet.

    An der Feier nahmen auch Sportlandesrätin Martha Stocker, der Stadtrat für Sport der Gemeinde Bozen, Angelo Genaccaro, CONI-Präsident Heinz Gutweniger, Sporthilfe-Chef Giovanni Podini, VSS-Präsident Günther Andergassen sowie die beiden Leichtathletik-Altpräsidenten Stefano Andreatta und Armin Bonamico teil. Alle waren gekommen um Christian Obrist zu feiern, der seine Laufschuhe an den Nagel gehängt hat.

    Der 36-jährige Mittelstreckler war sichtlich gerührt, als sich der gesamte Saal erhob, um ihn mit einem minutenlangen Applaus zu verabschieden. Obrist kann auf eine hervorragende Leichtathletikkarriere zurückblicken.

    Sein sicher größter Erfolg war das Erreichen des Finales bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking, wo er im 1500-m-Lauf mit einer Zeit von 3.39,87 Minuten auf dem herausragenden 12. Rang landete. Außerdem belegte er dreimal bei einer Europameisterschaft den 7. Platz: 2002 in München, 2006 in Göteborg und 2010 in Barcelona.

    Bei der WM in Paris 2003 und Osaka 2007 erreichte er das Halbfinale, in Berlin 2009 schied er im Vorlauf aus. Und er brachte es auf insgesamt 12 Italienmeister-Titel. Seine Bestzeit über 1.500m stellte er 2007 in Rieti in 3:35.32 Minuten auf.

    Landespräsident Cappello überreichte Obrist ein Fotoalbum, wo all diese Rennen noch einmal Revue passiert werden. „Ich freue mich natürlich sehr, so einen Abschied hab ich mir nicht erwartet. Und ich möchte mich besonders bei meinem Trainer Ruggero Grassi bedanken, der hat mir erst diese Erfolge ermöglicht.“

    img_2804Im Rahmen des Festes wurden zuvor auch noch die Top-Athleten des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Besonders Hannes Kirchler, Leonardo dei Tos, Silvia Weissteiner, Hermann Achmüller, Valentina Cavalleri, Julia Calliari und Daniel Pattis, die es alle in die Nationalmannschaft schafften.

    Der Meraner Diskuswerfer Hannes Kirchler bestritt im Vorjahr die Europameisterschaft in Amsterdam und kürte sich in Rieti zum elften Mal zum Italienmeister. Der Geher Leonardo dei Tos belegte hingegen bei den Italienmeisterschaften gleich drei Podestplätze. Der 24-Jährige aus Vittorio Veneto gewann zwei Silber- und eine Bronzemedaille.

    Silvia Weissensteiner, Zweite bei den Italienmeisterschaften über 10km, sowie Langstrecken-Spezialist Hermann Achmüller wurden ebenso prämiert. Valentina Cavalleri aus Innichen holte sich über 400m-Hürden zwei Silbermedaillen in Tunesien (U23) und bei der Italienmeisterschaft in Brixen.

    Die Sprinterin Julia Calliari gehörte dem sechsköpfigen italienischen 100-Meter-Aufgebot an und gewann Gold im Sprint bei der Junioren-Italienmeisterschaft in Brixen, während Daniel Pattis beim Berglauf in Sapareva Banya (Bulgarien) mit dem italienischen Team Silber holte. Außerdem belegte der Tierser im Einzelbewerb als bester „Azzurro“ den sechsten Platz.

    Die Liste der prämierten Athleten

    Nationalmannschaft und Italienmeister
    – Hannes Kirchler – (Carabinieri)
    – Leonardo Dei Tos – (Athletic Club 96 Bolzano)
    – Silvia Weissteiner – Carabinieri)
    – Hermann Achmüller – (LC Pustertal)
    – Valentina Cavalleri – (SSV Bruneck)
    – Julia Viktoria Calliari – (LC Bozen)
    – Daniel Pattis – (Südtirol Team Club)

    Podestplätze Italienmeisterschaften
    – Sophia Zingerle – (SG Eisacktal)
    – Chiara Bergia – (SSSV Brixen)
    – Andreas Zagler – (Athletic Club 96 Bolzano)
    – Thomas Schifferegger – (SSV Bruneck)
    – Sofia Steinkasserer – (SSV Bruneck)
    – Isabel Vikoler – (SG Eisacktal)

    Finalisten Italienmeisterschaften
    – Michele Ongarato – (Athletic Club 96 Bolzano)
    – Michael Albrecht – (SC Meran)
    – Manfred Menz – (Athletic Club 96 Bolzano)
    – Stefanie Gruber – (SV Lana)
    – Raffaele Fusaro – (Athletic Club 96 Bolzano)
    – Angela Kier – (SG Eisacktal)
    – Alex Verginer – (Athletica Gherdeina)
    – Abdessalam Machmach – (Athletic Club 96 Bolzano)
    – Jim Folajin Fonseca – (SSV Brixen)
    – Patrick Bau’ – (SG Eisacktal)
    – Raphael Joppi – (Südtiroler Laufverein)

    Masters
    – Ingeborg Zorzi – (SC Meran)
    – Hubert Indra – (SV Lana)

    Berglauf
    – Petra Pircher – (Rennerclub Vinschgau) Athletin des Jahres 2016 im Berglauf
    – Hannes Perkmann – (Sportler Team) Athlet des Jahres 2016 im Berglauf

    Staffeln
    – Läuferclub Bozen – 4×100 Junioren Damen
    – SG Eisacktal – 4×400 U18 Damen
    – SSV Bruneck – 4×400 Junioren Damen
    – SV Sterzing – Cross A Staffel Allgemeine Klasse
    – SSV Bruneck – 4×200 Junioren Damen Indoor
    – Athletic Club 96 Bolzano – 4×200 Junioren Männer Indoor
    – Athletic Club 96 Bolzano – 4×100 Junioren Männer
    – Athletic Club 96 Bolzano – 4×200 Allgemeine Klasse Männer Indoor

    Mannschaftsmeisterschaft
    – Athletic Club 96 Bolzano
    – Südtirol Team Club
    – Südtiroler Laufverein
    – SG Eisacktal Raiffeisen
    – Athletic Club 96 Bolzano
    – Amateur Lӓufer Club Kaltern

    New Entry – Elite Südtirol Team
    Natalie Kofler (SV Lana)
    Federica Cavalli (SAF Bolzano)
    Sara Buglisi (SC Meran)

    Südtiroler Champions
    U18
    Sprint – Hürden: 1. Isabel Vikoler (SG Eisacktal)
    Mittelstrecken: 1. Carmen Vikoler (SG Eisacktal)
    Sprünge: 1. Angela Kier (SG Eisacktal)
    Würfe: 1. Sofia Steinkasserer (SSV Bruneck)
    Junioren
    Sprint – Hürden: 1. Julia Viktoria Calliari (LC Bozen)
    Mittelstrecken: 1. Sophia Zingerle (SG Eisacktal)
    Sprünge: 1. Isabel Eccli (LC Bozen)
    Würfe: 1. Stefanie Gruber (SV Lana)

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen