Du befindest dich hier: Home » Sport » Der neue Stürmer

    Der neue Stürmer

    Julien Rantier mit Trainer William Viali

    Julien Rantier mit Trainer William Viali

    Der FC Südtirol hat den Stürmer Julien Rantier verpflichtet. Der 33-jährige Franzose wird am Dienstag in Rungg das erste Training bestreiten.

    Der FC Südtirol gibt bekannt, die Spielerrechte des 33-jährigen Franzosen Julien Rantier erworben zu haben.

    Der Angreifer spielte in der vergangenen Saison bei Pro Piacenza und war unter Coach William Viali maßgeblich am Klassenerhalt beteiligt.

    Er erzielte acht Treffer und sechs Torvorlagen in 35 Meisterschaftsspielen.

    Rantier unterschrieb einen Vertrag mit Fälligkeit 30. Juni 2017.

    Geboren am 11. August 1983 in Ales in Frankreich ist Rantier ein kleingewachsener Spieler (1,75m x 66 kg), der als Angreifer oder als hängende Spitze eingesetzt werden kann.

    Rantier hat bereits eine tolle Karriere hinter sich. Im Profifußball kam Rantier auf 386 Einsätze und 62 Treffer.

    _mg_6055Mit Atalanta spielte er in der Serie A, mit Vicenza, Albinoleffe, Hellas Verona und Piacenza agierte er in der Serie B (164 Einsätze und 20 Tore). In der Serie C1 zog er sich das Leibchen von Hellas Verona, Taranta, Perugia, Alessandria, Pro Piacenza und Bassano über.

    In den verschiedenen Vereinen erzielte er 38 Tore in 198 Spielen. In der Hinrunde spielte er bei Bassano, kam zu 16 Einsätzen.

    Bei Alessandria spielte er auch in der Serie C2, konnte 5 Treffer in 31 Spielen bejubeln. Bereits heute wird Rantier die erste Trainingseinheit mit dem FC Südtirol unter Coach Viali bestreiten.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • sepp

      mit so einer Bilanz die angeführt wird ist so ein spieler nie zu verpflichten du das Playoff isch in weite ferne gerückt gscheider schaugen das as nett ins playout kemp wos will so ein verein der lei von diletanten geführt wird angefangen beim sportdirektor

    • goggile

      geht mal in runng zur Mittagszeit Radarkontrollen aufstellen es ist unverantwortlich wie diese pallelespieler durch den montiggler wald duesen mit ihren protzautos

    • sepp

      goggile@ bravo muiss lochen des sein nett fuisbollspieler des sein lei ballilespieler und sell womöglich lei in hosensock

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen