Du befindest dich hier: Home » Sport » Starke Füchse

    Starke Füchse

    Fotos: Antonello Vanna

    Fotos: Antonello Vanna

    Der HCB Südtirol Alperia besiegte am Sonntag im letzten Match der Regular Season den österreichischen Rekordmeister mit 4:2.

    Im letzten Spiel der Regular Season kreuzten die Foxes heute mit dem österreichischen Rekordmeister aus Klagenfurt die Schläger.

    Während die Hausherren den vierten Tabellenplatz sicher hatten, ging es für die Kärntner um Rang fünf oder sechs unter Berücksichtigung des Ergebnisses aus dem Spiel Villach gegen Innsbruck. Bei den Boznern pausierten heute Nick Palmieri und Ryan Glenn, im Tor stand Jake Smith.

    Beide Teams starteten mit einem gemächlichem Tempo in das Match, bis Hundertpfund in der zehnten Minute die Foxes mit seinem Tor „reizte“.

    Der Kärntner Stürmer marschierte unbehelligt durch das Bozner Drittel und versenkte die Scheibe im Tor der Weißroten. Die Foxes glichen postwendend durch Daniel Frank aus, das Assist kam von Michele Marchetti.

    Nach weiteren zwei Minuten kam dann ein Doppelschlag des HCB Südtriol Alperia. Zuerst verwertete Vallerand ein Rebound auf Schuss von Reid, dann nahm Kearney einen Fehlpass im Aufbau der Kärntner dankend an und es stand 3:1 für die Foxes.

    In der Folge flachte das Spiel wieder ab, vier Minuten vor Drittelende gelang dem KAC in Unterzahl fast der Anschlusstreffer.

    Der mittlere Abschnitt verlief ohne größere Höhepunkte, der KAC hatte die besseren Tormöglichkeiten, biss sich aber mehrmals am Bozner Goalie Smith die Zähne aus, er zeigte vor allem bei einem von Ganahl abgelenkten Schuss einen tollen Reflex. Auch die Foxes kamen zu ihren Chancen, so mit einer fliegenden Kombination zwischen Gander, Bernard und Kearney, Metropolit versuchte es mit dem Bauerntrick von hinter dem Tor und nochmals Metropolit mit einer Direktabnahme auf Zuspiel von Vallerand.

    Drei Sekunden vor Schluss erzielte Kapstad in Überzahl mit einem satten Schuss von der blauen Linie den Anschlusstreffer für den KAC, Smith war die Sicht verstellt.

    imageIm Schlussdrittel hatten die Gäste mehr Spielanteile und schrammten ein paar Mal am Ausgleich vorbei. Die dickste Chance hatte in der siebten Minute allerdings Oleksuk, Brodie Reid hatte ihn in Unterzahl glänzend vor Madlener freigespielt, aber der Goalie der Kärntner bleib Sieger. Fünf Minuten vor Spielende gab es mehrmals dicke Luft vor Smith.

    So ging ein Schuss von Pance knapp daneben, anschließend stoppte der Bozner Torhüter den alleine durchgebrochenen Bischofberger mit einem Big Save. Drei Minuten vor Spielende nahm der Kärntner Coach Pellegrims seinen Tormann für einen sechsten Feldspieler vom Eis, der Schuss ging aber nach hinten los, denn Michele Marchetti schnappte sich die Scheibe und traf ins verwaiste Tor. In der allerletzten Minute rettete Smith nochmals auf den alleine vor ihm aufgetauchten Ziga Pance.

    Und nun geht es auf in die Pick Round, die Foxes treten am kommenden Freitag in der Keine Sorgen Arena in Linz gegen die Black Wings an.

    HCB Südtirol Alperia – EC KAC 4:2 (3:1 – 0:1 – 1:0)
    Die Tore: 09:52 Thomas Hundertpfund (0:1) – 10:14 Daniel Frank (1:1) – 12:20 PP1 Marc-Olivier Vallerand (2:1) – 12:49 Dennis Kearney (3:1) – 39:57 PP1 Kapstad Kevin (3:2) – 57:27 EN Michele Marchetti (4:2)

    Schiedsrichter: Patrick Gruber/ Manuel Nikolic Linesmen: Timo Ettlmayr / Jakob Schauer

    Zuschauer: 2470

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen