Du befindest dich hier: Home » Sport » Keine Medaillen

    Keine Medaillen

    Die Mannschaft des SSV Pichl-Gsies: Josef Rauter, Reinhold Oberhammer, Klaus Panzenberger, Peter Sinner, Gottlieb Wurzer

    Die Mannschaft des SSV Pichl-Gsies: (v.l.n.r.) Josef Rauter, Reinhold Oberhammer, Klaus Panzenberger, Peter Sinner, Gottlieb Wurzer

    Beim Eisstock-Europacup der Herren in Peiting konnten die Südtiroler Teams nicht in den Medaillenkampf eingreifen. Die Mannschaft aus Pichl in Gsies belegte Rang 7.

    Beim Eisstock-Europacup für Herren-Vereinsmannschaften konnten die Südtiroler am Sonntag nicht in den Medaillenkampf eingreifen.

    Von den vier teilnehmenden Mannschaften erreichte nur Pichl-Gsies das Viertelfinale. Im Achtelfinale schalteten die Gsieser Naturns mit 36:20 aus.

    Luttach verlor im Achtelfinale gegen den EC Gerabach (Deutschland) 19:29, Kaltern gegen den Europacup-Sieger Weierfing aus Österreich 36:8. Für Pichl-Gsies war dann im Viertelfinale Endstation. Die Gsieser unterlagen dabei gegen Peiting 11:33.

    Das Platzierungsspiel verlor Pichl-Gsies gegen Straßwalchen (Österreich) 0:30 und belegte damit Platz 7. Luttach, Kaltern und Naturns konnten sich hingegen im Platzierungsspiel klar durchsetzen und wurden alle drei Neunter. Kaltern gewann gegen Penzing (Deutschland) 20:8, Naturns gegen Vcelná (Tschechien) 25:3 und Luttach gegen Reicheneibach (Deutschland) 22:8. Im Europacup-Finale waren die Österreicher diesmal unter sich. Der ESV Weierfing gewann gegen den EV Seiwald Tal Leoben 24:23.

    Bronze ging an das Gastgeberteam, den ESV Peiting. Die Bayern setzten sich im Spiel um Platz 3 gegen den TSV Breitbrunn (Deutschland) 30:17 durch. 23 Mannschaften aus 8 Ländern haben am Herren-.Europacup teilgenommen.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen