Du befindest dich hier: Home » Sport » Die neuen Übungsleiter

    Die neuen Übungsleiter

    vss-sportinstruktoren_2016Südtirol hat 15 neue Übungsleiter. Der dritte VSS-Lehrgang für Sportinstruktoren ist erfolgreich abgeschlossen worden.

    Südtirol hat 15 neue bestens ausgebildete Übungsleiter. Am 19. November 2016 ging in Brixen der dritte VSS-Lehrgang für Sportinstruktoren zu Ende. In den vergangenen zwölf Monat absolvierten die Teilnehmer insgesamt 140 Unterrichtsstunden.

    Südtirol hat bekanntlich zahlreiche Weltklasse-Sportler hervorgebracht. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, braucht es herausragende Trainer und Übungsleiter.

    Aus diesem Grund begann der Verband der Sportvereine Südtirols bereits vor fünf Jahren mit dem ersten Lehrgang zum VSS-Sportinstruktor. Am 19. November ging nun in Brixen die dritte Auflage der berufsbegleitenden Ausbildung mit großem Erfolg zu Ende.

    bildschirmfoto-2016-11-24-um-14-46-58Unter den strengen Augen von Prüfungskommissar Karl Erb legten 15 neue Sportinstruktoren erfolgreich die Abschlussprüfung ab um anschließend aus den Händen von Sportlandesrätin Martha Stocker und VSS-Bezirksvertreter Sigurth Wachtler das offizielle Diplom entgegenzunehmen.

    „Ich danke dem VSS für diese Initiative und bin vor allem von der großen Themenvielfalt begeistert“, lobte Landesrätin Stocker den Lehrgang. Die Themenfelder des ein Jahr andauernden Lehrgangs, der sich am Modell der österreichischen Lehrwart-Ausbildung orientiert, reichen nämlich von medizinischen Aspekten des Trainings über praktische Übungen bis hin zu Bewegungslehre und Biomechanik.

    „Diese breite Basis erlaubt es den Trainern dann auch, optimal mit Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen zu arbeiten“, ist Stocker überzeugt. Ein Rezept, von dem auch Mattias Schnitzer überzeugt ist.

    Der diplomierte Sportwissenschaftler und Konditionstrainer von Ski-Ass Dominik Paris koordinierte auch die dritte Auflage des VSS-Lehrgangs.

    Sein Erfolgsrezept: „Wir legen großen Wert darauf sportartübergreifende Lehrinhalte zu bieten, unsere Teilnehmer sollen einen größtmöglichen Einblick in die Sportwelt erhalten.“

    Dafür müsse zunächst die entsprechende theoretische Grundlage gelegt werden. Die Teilnehmerzahlen der bisherigen Lehrgänge und die Begeisterung der ausgebildeten Übungsleiter geben diesem Konzept definitiv Recht.

    Nach dem großen Erfolg der ersten drei Lehrgänge ist jedenfalls noch längst nicht Schluss. „Die Förderung des Kinder- und Jugendsports steht und fällt mit den Übungsleitern und Trainern, deshalb arbeiten wir bereits an einer vierten Auflage“, verriet VSS-Bezirksvertreter Sigurth Wachtler in Brixen. Interessierte können sich bereits jetzt beim VSS melden.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen