Du befindest dich hier: Home » Sport » „Wir sind die Besten“

    „Wir sind die Besten“

    Bernhard Zimmerhofer (Süd-Tiroler Freiheit)

    Bernhard Zimmerhofer (Süd-Tiroler Freiheit)

    Der Abgeordnete Bernhard Zimmerhofer hat nachgerechnet: Ohne Südtirol hätte Italien viel weniger Olympia-Medaillen gewonnen.

    Die Südtiroler Sportwelt müsse grundlegend neu ausgerichtet und umstrukturiert werden. Südtirol solle an internationalen Sportwettbewerben eigenständig und in den eigenen Landesfarben teilnehmen dürfen – so wie es auch für andere Länder ohne politische Souveränität bereits Realität ist.

    Diese Forderung erhebt – pünktlich zur Saisoneröffnung des Skiweltcups der Damen und Herren am Rettenbachgletscher in Sölden – Bernhard Zimmerhofer von der Süd-Tiroler Freiheit in einem Beschlussantrag. Den Ansporn für seinen Beschlussantrag gab dem Landtagsabgeordneten der Medaillenspiegel der Südtiroler Sportler.

    Den Medaillenspiegel hatte Zimmerhofer in einer Landtagsanfrage angefordert. In der Antwort der Landesregierung heißt es u. a.: „Bei den Olympischen Sommerspielen haben Südtirols Athleten bisher 13 Medaillen gewonnen, was 2,4 % des gesamten Medaillenspiegels Italiens ausmacht, jedoch bei den Olympischen Winterspielen sind es 39 Medaillen, was 34,2 % des gesamten Medaillenspiegels Italiens ausmacht“.

    Nachstehend die Daten im Detail:

     

    bildschirmfoto-2016-10-18-um-12-22-30

    Für Zimmerhofer sind dies hervorragende Daten, und er kommentiert:

    „Wenn man bedenkt, dass der Bevölkerungsanteil Südtirols in Italien gerade mal 0,83 % ausmacht, und wenn man das Verhältnis der Anzahl der Spitzensportler pro Einwohner betrachtet, stellen wir fest, dass Südtirol im internationalen Vergleich im Spitzenfeld liegt. Besonders erfreulich sind die Ergebnisse im Wintersport, wobei einzelne Sportarten wie z. B. der Rodelsport zur Gänze in Südtiroler Hand sind.

    Ein Dank für ihren hervorragenden Einsatz gilt daher allen Sportlern, Trainern, Funktionären, Sponsoren und nicht zuletzt den vielen tausenden freiwilligen Helfern, die mit ihren Erfolgen unseren Tiroler Landesteil in der ganzen Welt in einem positiven Licht erstrahlen lassen!“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • andreas

      Und wenn man dann noch bedenkt wie selten es in Kalabrien oder Sizilien schneit, muss man als Südtiroler ja richtig stolz sein.
      Ist das Internet für Zimmerhofer eigentlich Neuland, dass er für den Medalienspiegel eine Landtagsanfrage machen muss?

    • josef

      Hat Herr Zimmerhofer auch das Einverständnis für die Eigenständigkeit der Sportler hierfür?
      Ich glaube nicht.
      Diese können ihre Sportart ausüben, bekommen den vollen Gehalt als „Finanzer“, brauchen nichts zu tun und die „sportlichen Zeiten“ werden für die Pension angerechnet.
      Kann sich das Südtirol leisten? Wohl eher nicht.
      Den Sportlern ist diese Behandlung auf jeden Fall lieber und es ist ihnen wurscht, welche Flagge bei ihren Siegen aufscheint.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen