Du befindest dich hier: Home » Politik » Die Rai-Gehälter

    Die Rai-Gehälter

    wolfgangmar-flashDie BürgerUnion fordert Transparenz bei den lokalen Rai-Chefgehältern. Wie viel verdienen Wolfgang Mayr & Co.?

    Nach der Veröffentlichung der Spitzengehälter der staatlichen RAI-Chefs fordert der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, auch die Veröffentlichung der Gehälter der leitenden Funktionäre und Chefredakteure der Südtiroler RAI.

    „Ich glaube schon, dass die RAI-Gebührenzahler sowie Seher und Hörer in Südtirol ein Recht auf mehr Transparenz auch bei den Gehältern der leitenden Verwalter und der Redaktionsleiter des lokalen öffentlich-rechtlichen Fernsehens und Rundfunks haben. Bei der Liste der staatlichen RAI-Gehälter ging es zwar um Gehälter über 200.000 Euro, und nebenbei bemerkt: Es gibt erstaunlich viele RAI-Funktionäre die so viel Geld erhalten.

    Wenn man für den lokalen öffentlich-rechtlichen Rundfunk die Gehaltslisten veröffentlicht, muss man natürlich die Grenze absenken oder generell die Gehaltslisten der leitenden Verwaltungsebenen und der Redaktionsleiter veröffentlichen“, so Pöder.

    „Es wäre auch durchaus auch darüber nachzudenken, ob man die Steuer- und Gebührenzahler aufgrund des Fernseh- und Rundfunkangebotes nicht auch über die Gehälter der Fernseh- und Rundfunkchefs mitentscheiden lässt“, so der Abgeordnete weiter.

    „Die Veröffentlichungspflicht für Gehälter und Vermögen gilt für politische Mandatare sowie Spitzenbeamte – warum nicht auch für leitende Funktionen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk und Fernsehen?“

    Im Landtag wird Pöder eine Transparenzinitiative für die Gehälter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und Fernsehens einbringen.

    Clip to Evernote

    Kommentare (9)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen