Du befindest dich hier: Home » Politik » Steger schlägt Baur vor

    Steger schlägt Baur vor

    Steger schlägt Baur vor

    Am Montagabend hat Stadtobmann Dieter Steger seinen Wunschkandidaten für die Bozner Gemeindewahlen aus dem Zylinder gezogen: Der Anwalt Christoph Baur soll die SVP in die Wahlen führen.

    Christoph Baur

    Christoph Baur

    Das Geheimnis ist gelüftet:

    Am Montagabend hat Obmann Dieter Steger den Namen des Rechtsanwaltes Christoph Baur als möglichen Bürgermeisterkandidaten der SVP für die Gemeinderatswahlen in Bozen präsentiert.

    Der 65-jährige Quereinsteiger ist gelernter Verwaltungsjurist und in Bozen als Anwalt tätig.

    „Baur zeichnet sich durch seine außerordentliche juristische Kompetenz und Erfahrung aus“, erklären Johanna Kössler, Pascal Mayr, Lorenz Mayr, Hannes Unterhofer und Sebastian Seehauser in einer gemeinsamen Aussendung.

    Die „Rittner Gruppe“ setzt sich seit Monaten für eine inhaltliche und personelle Erneuerung der Bozner SVP ein, um den Bürgerinnen und Bürgern ein attraktives Angebot zu machen.

    In der Aussendung heißt es abschließend: „Sollte der Koordinierungsausschuss Polit-Neuling Christoph Baur zum Bürgermeisterkandidaten ernennen, stehen wir ihm als Team zur Seite. Eine vielversprechende generationsübergreifende Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg.“

    Baur, geboren 1950 in Bruneck, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Modena und ist seit dem Jahr 1987 als Rechtsanwalt an den Höchstgerichten zugelassen. Er ist in der Kanzlei Bauer und Schramm tätig.

    Der SVP-Koordinierungsausschuss wird noch am Montagabend die Entscheidung über den Spitzenkandidaten treffen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • einereiner

      Super, der nächste Jurist in der Politik….und dann auch noch aus der Brunecker SVP-Ortsobmann Schr…Kanzlei.
      Wir brauchen Leute mit Hausverstand und keine Juristen!

    • gerry

      einereiner Kompliment wollte genau das gleiche dazu sagen. Wenn Steger nichts Besseres hat dann soll er doch Penta vorschlagen. Schramm ist Präsident der STA und sein Kanzleifreund wird Vizebürgermeister von Bozen. So sieht Erneuerung aus.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen