Du befindest dich hier: Home » Sport » Perfekter Einstand

    Perfekter Einstand

    Bildschirmfoto 2016-01-23 um 07.12.56Perfekter Einstand für den HCB Südtirol in der Pickround: Die Foxes schlugen am Freitag die Black Wings 3:1.

    Es war das erste Spiel in der Pickround und Bozen wollte die Geschichte mit Linz umdrehen und zum ersten Mal in dieser Saison gegen die Black Wings gewinnen. Ein Vorhaben, das den Boznern mit Bravour gelungen ist.

    Der HCB hat die Führung aus dem ersten Drittel geschickt über die Runden gebracht.

    Es schien, als wären die Linzer, die einige ihrer Leistungssträger in den letzten Spielen verschont hatten, im ersten Drittel immer noch in „Urlaubsstimmung“.

    Bozen startete aggressiv ins erste Drittel und belagerte den Kasten von Ouzas mit Schüssen aus allen Positionen. Doch es war Linz, das den ersten Schuss aufs Tor von Hübl in ein Tor umsetzte. McMonagle konnte kaum auf der Strafbank Platz nehmen, als Kozek einen platzierten Schuss ins Netz setzte. Bozen reagierte umgehend und glich mit einem sehenswerten Solo von Saviano aus.

    Dann hätte Frank erhöhen können, doch der Puck war zu zentral gesetzt. In der elften Minute nahm Foster einen Traumpass von Palmieri an, lief unbedrängt aufs Tor der Linzer zu und netzte nach einem kleinen Haken ein. Eine Minute vor Drittelende nahm Flemming den Puck vor dem eigenen Tor auf, spielte zwei Linzer aus, passte auf Reid, der den Puck an Broda weitergab – und es stand 1:3.

    Die Stahlstädter kamen verwandelt aus der Kabine und das Spiel nahm an Tempo auf. Das Drittel war gekennzeichnet von schönen Aktionen und einigen hervorragend herausgespielten Torchancen auf beiden Seiten.

    Die beiden Goalies waren jedoch auf ihrem Posten. In den letzten Spielminuten zeigte Linz, dass es zu Recht zu den Favoriten der Meisterschat zählt. Es war nur der starken Defensive der Bozner, Hübl und schlussendlich der Sirene zu verdanken, dass der Anschlusstreffer nicht fiel.

    Zu Beginn des Schlussdrittels suchte Da Silva den Anschlusstreffer, danach versuchten es noch Göhringer, Piche und Hisey. Hübl war aber auf seinem Posten und machte jeden weiteren Versuch der Hausherren zunichte. Auf der Seite der Gäste tauchten zweimal Palmieri, Broda und Pollastrone vor Ouzas gefährlich auf.

    Die größte Chance hatte jedoch Gander, als er allein aufs Tor zustürmte. Der Puck blieb unter dem Schoner vom Linzer Goalie hängen. Das Drittel endete torlos, Bozen hatte verdient gewonnen.

    Die Foxes liegen jetzt an vierter Stelle und könnten mit einem Sieg am Sonntag gegen Salzburg in der Tabelle weiter nach oben klettern.

    EHC Black Wings Linz – HCB Südtirol: 1:3 (1:3; 0:0: 0:0)

    Die Tore:

    06:32 PP1 Andrew Kozek (1:0) – 07:42 Steve Saviano (1:1) – 12:28 Alex Foster (1:2) – 18:59 Joel Broda (1:3) –

    Das nächste Spiel:

    Sonntag, 24. Dezember 2016, 18:30 Uhr, Eiswelle Bozen

    HCB Südtirol – EC Red Bull Salzburg 

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen